Mittwoch, 11. März 2015

1965 Big Plastic Bungalow Variant

Building a dolls house:


Auf den Fotos sieht es ganz einfach aus. Am Anfang bin ich allerdings verzweifelt:
ich habe nicht kapiert, wie man die Platten verbindet, das Ineinanderstecken klappte überhaupt nicht, obwohl die entsprechenden Schlitze da waren. Natürlich war keine Bauanleitung im Karton gewesen, aber so schwer konnte es doch nun wirklich nicht sein - was machte ich nur falsch? Selbst Mitte der Sechziger konnte ein Kinderspielzeug nicht so schlecht verarbeitet sein, dass das Haus dauernd zusammenfiel. Und dann, endlich der Geistesblitz, die Platten wurden nicht ineinander gesteckt, sie wurden ineinander geschoben - und schon klappte alles perfekt.



1965

"Großes Verwandlungs-Puppenhaus aus 76 Teilen"
denn es gibt wirklich viele Möglichkeiten, es aufzubauen.
Ich habe es zunächst mal mit der Version auf dem Kartondeckel probiert.
Advertised as "Large conversion dolls house with 76 parts".
I tried my luck with the version shown on the box.



 Die Dachplatten sind nur lose aufgelegt und so kann bequem damit gespielt werden. Passende Möbel gibt es reichlich. Aus der Anfangszeit von Modella und Crailsheimer kennen wir eine große Auswahl, die auch in die kleinen Zimmer des Bungalows passen - wenn auch meist nicht das ganze Zimmer.

   
The roof tiles are loosely laid on top making it easy to reach into the house and play. I have a lot of furniture of that time and in that scale (1:12). Modella and Crailsheimer are the firms we need here as you see on the picture of the ad above.



Die passenden Puppen sind billige Plastikpüppchen - dummerweise bewahre ich die meistens gar nicht auf, ein Fehler, der mir erst jetzt auffällt. Wer so gerne alte Katalogbilder nachstellt wie ich, hätte auch vorher mal daran denken können.
The matching plastic dolls are made by cheap producers - exactly the dolls I never keep in my collection. A mistake, I just begin to realize. Liking to recreate old catalogue pictures as much as I do I should have thought a little bit earlier about that.



Die Geschichte der Herstellerfirma ist kompliziert, weil die von Johann Höfler gegründete Firma später durch zwei verschiedene Firmen weitergeführt wurde.
>>> Geschichte - History
BIG ist auch heute noch bekannt, weil sie das Bobby-Car erfanden - das kennt jeder, der Kinder hat. Das Logo mit dem Büffel kam aber erst 1966 und ist deshalb nicht auf dem Karton vom Bungalow.




Biegepuppen von Schleich - Flexible dolls by Schleich.

Das letzte Foto soll den eigentlich etwas kalten Plastikbungalow etwas wohnlicher machen. Die Gartenzeichnungen stammen alle vom Verkaufskarton.
In the last photo I had some fun and decorated my bungalow with design elements of the sale box.






Der Verkaufskarton des Plastikbausatzes und eine Puppenhaus-Variante.
The original box of the bungalow building kit and one possible design.

 

(Fotomontage)

Auf dem Karton sind vier Puppenpaare abgebildet, die Mädchen tragen teilweise Zöpfe und Kopftücher. Vom Maßstab her passen sie eigentlich gar nicht zu dem Puppenhaus, denn es sind normale Spielpuppen von 3-M, d.h. der Puppenfabrik Maar in Mönchröden.
The sale box depicts 4 couples of dolls with girls having pigtails or wearing a headscarf. They are actually completely out of scale and much too large for a dolls house. They are called 3-M-dolls and were made by the doll factory Maar in Mönchsröden.

rechts ist eine ähnliche 3-M-Puppe von 1966
on the right you see a similar 3-M doll of 1966


Die schönen bunten Zeichnungen auf dem Karton: Teich, Blumen, Steinplatten und ein Baum.
The colourful drawings on the box: pond, flowers, stone flags and a tree.




Das Modell vom Deckel ist "4fach verwandelbar" und natürlich wollte ich ein paar der Versionen mal ausprobieren. Dabei gefiel mir das "Hochhaus" besonders gut - dafür hätte ich vielleicht noch ein Plätzchen in meiner Sammlung gefunden. Leider benötigt man dafür sehr viele Eckelemente, die in meinem Bausatz fehlten. Also baute ich noch eine 5. Verwandlung:
"4-times convertible" it says on the box and I wanted to try it out. The skyscraper was out of the question because I had not enough corner elements. Too bad as it would have needed only a tiny space on a shelf. So I built a 5th conversion:




Nein, das gefällt mir nicht sehr. Es lässt sich zwar besser unterbringen als der Bungalow, aber es sieht sehr ungemütlich aus, nicht wahr?
No, not very pleasing. Much easier to find space for this model than for the bungalow but it looks like an unfinished building.


Ich habe mich dann für die 3. Variante entschieden.
I chose the 3rd proposed design after all.


Voll eingerichtet und von Puppen bewohnt mag ich es nun.
Completely furnished and inhabited by dolls I like it now.



 Alle Möbel sind von Modella von Mitte der Sechziger.
All furniture is by Modella from the mid-60s.



 Ein bisschen Farbe für den Hintergrund.
A little bit colour in the background.

 Es ist ein Mädchen!
It's a girl!

 Seitenansicht
side view


Der kleine Streifen Rasen ist zu wenig Hintergrund für das Haus - vielleicht probier ich mal mehr Farbe aus?
 The small piece of lawn cries for more background - let's try.


Genau, der Teich von der Verpackung macht sich hier gut.
Yes, the pond of the box illustration.

Und warum nicht auch den Baum?
And why not add the tree too?


Und nun verteile ich die Zeichnungselemente mal über das Bild. Gefällt mir.
And now I scatter the design elements of the box on my photo. Yes, that looks nice.


...eine Stunde später sind die Zwischenräume mit Farbe gefüllt. Aber jetzt sieht das Foto oben langweilig aus. Her mit der Himmelsfarbe vom Bild auf dem Kartondeckel.
...one hour later. Now the top needs colour too - sky colour from the box illustration of course.


Warum nicht? Für die exakte Dokumentation nehmen wir das Foto mit weißem Hintergrund.
Dies ist mein gute-Laune-Foto.
Why not? The photo with the white background above is for documentary purposes.
This is my good-mood-photo.


Ende - The end

Kommentare:

  1. Sehr schön, hat mir viel Spaß gemacht, die Veränderungen zu verfolgen! Spieltechnisch ist diese Variante sicher auch die beste, weil man überall schön drankommt. LG , Lilli ( die immer noch nicht wirklich weiterkommt mit dem Hobby...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...danke, liebe Lilli, dass Du, auch wenn Du hobbymäßig nicht so viel Zeit hast, noch meinen Blog verfolgst!

      Löschen