Freitag, 6. Mai 2016

Küchen - Paul Hübsch 1951 bis 1976 - kitchen

Chronologie


1951 Katalognr. 610/3
noch im Katalog von 1952 abgebildet

1955 Katalognr. 210/2

Sammlung Katharina

"Traumwelten der Fünfziger Jahre"
um 1957

 um 1957/58


um 1957




 Sammlung Gronau

1958
Katalognr. 115/4
Es gab auch Sets ohne Hochschränke, ohne Spülschrank, ohne Herd. Auch 1959 im Katalog.


 1958 Katalognr. 110/1 bzw. 111/1

1958



Sammlung Katharina
Erste Hälfte der 1960er


Sammlung Borbeck

 Sammlung Borbeck
Erste Hälfte der 1960er


Sammlung Borbeck




Erste Hälfte der 1960er

 
Erste Hälfte der 1960er




Aus dem Messekatalog Leipzig von 1964 stammt dieser Eintrag für die Puppenmöbelfabrik Paul Hübsch, in dem man auch schön das Logo erkennen kann. Noch ist die Firma trotz politischem und wirtschaftlichem Druck selbstständig.
In 1964 the firm Paul Hübsch is still producing doll's furniture in the traditional ore mountains of East Germany despite of many political and economical obstacles that would eventually lead to the nationalization of the company in 1972.
In der Mitte der 60er hatten sie eine auffallende Holzküche im Angebot, auffallend wegen des schönen Mosaikmusters der Tischplatte. Die Möbel wurden in vielen Farben und Größen verkauft.


Erste Hälfte der 1960er

 

 In dieser Puppenküche habe ich einige zum Vergleich nebeneinander gestellt.

In the middle of the 60s they had a wooden kitchen on sale which is quite attractive because of its table with a mosaic pattern.
In the room above I arranged several scales and colours of this kitchen.



Die Möbel wurden in diesen Kartons verkauft, auf dem ein VERO Puppenhaus zu sehen war. Der Maßstab 1:15 passte zu den kleineren Möbeln von Paul Hübsch. In der Küche ist auch der Mosaiktisch zu sehen.
This is one of the cardboard boxes in which the doll's furniture was sold. The cover shows a VERO dolls house - scale 1:15 like Lundby - with Paul Hübsch furniture. In the kitchen is the table with the mosaic pattern.


ein späteres Modell mit Plastik-Schiebetüren
um 1968



 

From 1972 onwards the now nationalized company still produced their kitchen furniture operating under the name "VEB Puppenmöbel Seiffen" but in 1976 they were also integrated in the one and only national  company for wooden toys:  VERO  - signifying the end of Paul Hübsch's doll's furniture production. The following photos show a wooden kitchen with a new plastic table and plastic chairs.
VEB Puppenmöbel Seiffen 1972 - 1976
(beide Fotos von mir aus der Sammlung http://www.puppenhausmuseum.de/)

Die Firma Hübsch wurde 1972 zwangsenteignet und trug den neuen Firmennamen „VEB Puppenmöbel Seiffen“. Aber 1976 wurde auch dieses Kombinat in die VERO eingegliedert und die Puppenmöbelfertigung ganz eingestellt. Die Holzküche aus dieser Zeit ähnelt noch sehr der 60er Küche von Paul Hübsch - nur der wunderschöne Küchentisch ist durch die VERO Variante in Plastik ersetzt worden.

  • updated older post
  • aktualisierter Beitrag

Kommentare:

  1. Danke für diesen aufschlussreichen Bericht, jetzt kann ich wieder einige meiner Schätzchen richtig einsortieren!

    AntwortenLöschen