Donnerstag, 12. Mai 2016

Plastikküche - Rülke und VERO - plastic kitchen


1967 konnte man im DDR-Versandhauskatalog "Konsument" eine komplette Puppenhauseinrichtung kaufen. Terrasse und Küche waren aus buntem Plastik, das Wohnzimmer war aus Holz und Plastik und das Schlafzimmer war noch ganz im Fünfziger-Jahre-Stil und damit komplett aus Holz.

In 1967 an East-German mail order catalogue offered four sets of rooms for a dolls house. The plastic kitchen was very modern compared to the old-fashioned wooden bedroom.


Das ist der Kartondeckel der vier Möbelsätze: Hermann Rülke war die Herstellerfirma.
Ein späterer Karton hatte das Logo nun auf dem Deckel. Ein Mädchen sitzt auf einem "R".
Es ist dieselbe Küche, mittlerweile in der wohl moderneren Modefarbe orange.

Above you see the illustration of the box. The furniture was made by Hermann Rülke. A later box showed the logo on the lid, a girl sitting on the letter "R", see below. It is the same kitchen but in another colour - meanwhile the colour orange was more popular.


1972, nach der Enteignung und Einbindung in die staatliche Firma VERO, änderte sich der Aufdruck auf dem Karton, aber nicht der Inhalt.
 In 1972 Rülke was disowned and became part of the nationally owned VERO. The imprint on the box changed but the contents did not.






Rülke aus Kleinhartmannsdorf war nun ein Teil von VERO, doch nach der Wende gelang es der Familie tatsächlich, die Firma wieder erfolgreich zu übernehmen und weiterzuführen. Deshalb gibt es noch heute die

Rülke GmbH
Dorfstraße
D-09575 Eppendorf/OT Kleinhartmannsdorf

Zitat von der Homepage:
"In Kleinhartmannsdorf gründete Carl Herrman Rülke 1887 das Familienunternehmen. Seit diesem Zeitpunkt werden hier Puppenmöbel liebevoll gestaltet. Mit handwerklichem Geschick und Geschäftssinn entwickelte sich Rülke Holzspielzeug zu einem zuverlässigen und leistungsfähigen Unternehmen. Es befindet sich heute in vierter Generation in Familienbesitz."

Die Jahre 1972-1989 werden hier großzügig übergangen...

In 1989 East-Germany collapsed and disowned firm owners could get their property finally back. The family Rülke really succeeded in reviving their old toy firm and still exists. On their homepage they proudly write about being a family run enterprise since 1887 - not even mentioning the years between 1972 and 1989 when the state had turned them out.

1 Kommentar:

  1. Wow, that's great that they're still making dolls houses and dolls house furniture! I like some of the furniture a lot, and they have a good variety of houses.

    AntwortenLöschen