Donnerstag, 19. Mai 2016

Stube mit Hübsch-Möbeln - C. Moritz Reichel - 1960s roombox


Eine Puppenstube aus den 1960ern von C. Moritz Reichel.

Woran erkennt man denn Reichel-Stuben? Wie immer am ehesten am Bodenbelag und an den Fenstern. Hier ist eine Chronologie aller bisher in meinem Blog vorgestellten Stuben, Puppenhäuser und Läden, aber man muss schon genau hinsehen, um Reichel-Gehäuse zu erkennen.
Die Stube habe ich mit zeitgenössischen Paul-Hübsch-Möbeln ausgestattet, die ich zum Teil aus den noch vorhandenen Möbelkartons herausnahm.

Roombox made by C. Moritz Reichel. Rebecca translated a chronology of Reichel roomboxes, dolls houses and toy shops here. All interior shown in this post was made by Paul Hübsch at about the same time.

1969

Ein seltener Glücksfall, wenn ich mal eine Datierung in einer DDR-Publikation finde.
Dieselbe Blume, dieselben Möbelfüße sind auch im Wohnzimmer zu sehen, es wird also etwa zur selben Zeit hergestellt sein worden.
I was lucky to find the exact date of the bedroom, 1969, and as the same flower pot and the same furniture legs apply to the livingroom it is probably from the same time.


Was für ein unbequemes Wohnzimmer, keine Couch, nur eine Liege, keine Sessel, nur gepolsterte Hocker. Relaxen kann man wahrlich nicht. Zur Unterhaltung sind nur Bücher vorgesehen, kein Radio oder TV, kein Teppich oder Bild zur Verschönerung des Zimmers. Der Spielwert ist nicht sonderlich hoch. Aber chic sieht der weiße Schleiflack aus und hochmodern war diese lässige Polstergarnitur wahrscheinlich auch.
What an uncomfortable livingroom - no sofa, only a daybed, stools instead of armchairs. No radio, no TV, no carpet, no picture. 
But certainly it was very modern.




Weiter gehts mit weißlackierten Möbeln, noch ein Wohnzimmer, kombiniert mit einem Esszimmer.
Two more white lacquered rooms, another livingroom with a dining room.


Dieses Wohnzimmer ist wieder konventioneller, ein geräumiger Schrank, eine Polstergarnitur mit Couch und Sesseln, und diesmal fehlt auch der Fernseher nicht und eine Uhr sagt uns, wann wir ihn einschalten müssen.
This time the livingroom is quite conventional, a big cabinet, a real sofa, two comfortable armchairs, a TV and a clock.

 

 Auf dem Möbelkarton sind Wohnzimmer und Esszimmer in weiß auch abgebildet.
The furniture on the box.


Hier habe ich dem Esszimmer mal mehr Platz eingeräumt und es mit dem kleineren Wohnzimmer kombiniert.
This time the diningroom moved into the bigger room.


Auch hier haben wir eine zeitliche Einordnung, es ist ebenfalls von 1969. Wir sehen, dass mir der originelle Schaukelstuhl fehlt.
Again the diningroom was in an East-German toy magazine in 1969. The wonderful rocking chair is not in my collection.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen