Dienstag, 11. Mai 2010

Bodo Hennig - 1967 FAO Schwarz catalogue

In den 60er Jahren - mit Beginn des Wirtschaftswunders - begann auch die florierende Firma Bodo Hennig ins Ausland zu exportieren. Zunächst in die Schweiz und die Niederlande, dann wurden die USA der Hauptabnehmer für ihre modernen Puppenmöbel.
Interessant für Sammler ist, dass für den Export Modelle entwickelt wurden, die in Deutschland nicht verkauft wurden. Das heißt, eine amerikanische Sammlerin kann Möbel in ihrer Sammlung haben, die hier in Deutschland nie angeboten werden.

In Germany the sixties were the time of a national economic miracle and the small firm of Bodo Hennig was also flourishing after a difficult start in the fifties. They began exporting their modern and well crafted furniture for doll's houses. First to neighbour countries like Switzerland and the Netherlands but the United States would later become their best customer. Some models were especially produced for the american market and were never sold in Germany - I do realize that an american collector may have items of Bodo Hennig that I will never even see on ebay.de!

Ich entdeckte ein paar dieser Möbelstücke in diesem Katalog:
I discovered some of those rare pieces in this catalogue:
1967 FAO Schwarz
(www.wishbookweb.com)


Die Terrassenmöbel von Hennig oben links wurden für den Export nicht verändert.
Diese aus Draht gebogenen Gartenmöbel wurden 1957 bis 1981 verkauft!
Ich vermute, der Musik-Fernsehschrank und die Lampen sind von Hennig, das Klavier vielleicht auch? Die Spieluhr in den Puppenmöbeln ist eine typische Hennig-Variante, die andere Hersteller nicht im Programm hatten.

The Hennig furniture on the terrace was not altered for export.
They were made of bended wire and were sold from 1957 to 1981!
I suppose music/TV box and lamps are of Hennig - the piano, too? A music box in doll's furniture is typical for Hennig.



Dieses Küchenmöbelprogramm gab es in Deutschland 1967 gar nicht mehr, vorher wurde es nicht in hellblau hergestellt und auch der Herd hatte in Deutschland keine hochgezogene Rückseite.
Bodo Hennig kitchen with cupboard and fridge in lightblue - never on sale in Germany. 1967 a new kitchen model was offered in Germany and that old type which was sold painted orange or yellow was not in the catalogue any more.

Kommentare:

  1. I love the forest tree house, I would have enjoyed, to have the same as child. Have you already seen one?

    AntwortenLöschen
  2. I just got the house at the top. I have to recreate the chimneys and two of the flower boxes, but other wise it is in great condition. It's wonderful to see it as it was originally sold.
    I will be blogging about this house soon.
    Thanks
    Susan

    AntwortenLöschen
  3. Ja, dieses forest tree house is echt schnucklig, aber auch das peasant house is der Renner. Das Firmen für den Export nach USA ähnliche Artikel in anderen Farben oder Ausführungen mach(t)en kenne ich von K.Kruse auch - manche Sammler sind da echt verrückt und bezahlen Unsummen für so eine Amerika-Puppe...

    *Nicola

    AntwortenLöschen
  4. You always have such wonderful information! I have the furniture shown in the ad; it came with a Creative Playthings dollhouse that I bought just to get the furniture. I always thought it might be Bodo Henning, thanks for verifying! Was this furniture not sold in Germany at all?
    Did you know that the living room, bedroom and dining room furniture are almost exact copies of American made Strombecker doll furniture of 1935?

    AntwortenLöschen
  5. Thank you all-

    chere Bea, no, I do not have a forest chalet but I have already seen a few in "Traumwelten" and by Albin Schönherr in "Lexikon der Puppenstuben".

    Liebes Püppilottchen, Bauernmöbel und süddt. Chalets sind nicht so mein Fall - obwohl ich letztens beinahe eins gekauft hätte - der Ebayverkäufer entschied sich dann aber dafür, lieber das Geld zu nehmen und sich dann sang-und-klanglos aus dem Staub zu machen... Ich würde natürlich nicht so viel Geld für die amerikanischen Versionen ausgeben, die ich im übrigen altmodischer als ihre europäischen Gegenstücke finde, aber ich würde gerne mal Bilder davon sehen, um zu begreifen, was für den amerikanischen Markt geändert werden musste, damit sie sich dort verkauften.

    Dear Florine, I am not very informed about american and english dollshouses but curious naturally. Only the kitchen, the terrace and the lamps with the TV are Hennig, I think.
    It is rather strange that they sold copies of furniture of the 30s in 1967 - I can't believe american customers were so oldfashioned - didn't they want their girls to play with modern furniture? Thanks for that interesting information!
    By the way - on the mentioned website are many more american dollshouses to be seen in the christmas catalogues of many years - they just were not of Bodo Hennig so I will not show them here.

    AntwortenLöschen
  6. ...and dear shale, I am looking forward to this post...

    AntwortenLöschen
  7. Toll, was Du da wieder herausgefunden hast! Die Küchenmöbel sind wirklich etwas ganz Besonderes, die habe ich nie gesehen. Ich hätte nie gedacht, dass Hennig auch in die USA geliefert hatte!

    AntwortenLöschen