Dienstag, 17. September 2013

Firmengeschichte - Gebrüder Mathieu - company history

Gebrüder Mathieu - Werkstätte für Holzspielwaren
1946 - 1978    Frankenthal/Pfalz
Text und Werksfotos von Ingeborg Michno - Text and manufacturer photos





um 1952
"Firmengründung 1946 durch die Brüder Rupprecht und Robert Mathieu im Wohnhaus Foltzring 97a. Es wurde improvisiert in allen Wohnräumen. 1950 gab es zum ersten Mal einen Firmenstand auf der 2. Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg. In den Fünfzigern begann die Blütezeit der Firma: im Hinterhof wurde eine Werkstatt nach der anderen errichtet. Zeitweise waren 20 junge Frauen beschäftigt. Bevor entsprechende Maschinen angeschafft werden konnten, wurde alles in Handarbeit gefertigt: gesägte Holzkanten glätten, Teile zusammenleimen, Schmuckborten ausschneiden."

Founded in 1946 by the brothers Rupprecht and Robert Mathieu in the apartment buildung Foltzring 97a in Frankenthal. Every room served as a workshop. In 1950 the firm attended the Second International Toy Fair in Nuremberg and was very successful. The fifties were a period of prosperity for the Mathieu brothers. In the backyard more and more workshops were installed. 

1952

1952



1954

1954


Puppenmöbel groß UND KLEIN

"Dolls furniture BIG and SMALL"


1954 Kleine Puppenmöbel mit Hertwig-Püppchen

Messestand Mitte der 50er


Oben auf dem Messestand kann man den kleinen Kaufladen rechts sehen.


1955/1956

1955-1957 hatte die Kaufladentheke abgerundete Ecken im Bienenwabmuster




1957
1958

1958 bis ca. 1968
>in Farbe - colour
Messe ca. 1959 - The stall on the Toy Fair
Seit den 60ern gab es auch Bauernhöfe mit Holztraktoren.



The firm had also wooden farms and tractors on sale.

"Schon in den 50ern erhielten die Kaufläden Plastikschubladen, die mittels einer Spritzgussmaschine angefertigt wurden. In den Einbauküchen mit Sitzgruppen für etwas größere Puppen wurden die filigranen Rückenlehnen aus dünnem Plastik fertig auf Rollen angeliefert. Ab 1962 wurden mit einer >Tiefziehmaschine ganze Plastikelemente (Rückwände, Auslagentheke) gefertigt."


Since 1962 the shops were made of plastic moulded by a thermoforming machine.


1963-1968 ca. Tiefziehverfahren

1964
"1975 wurden Western-Forts ins Programm aufgenommen und 1976 ein Rennstall und ein Landhaus.
1978 wird wegen des Todes von Robert Mathieu und wegen Auftragsrückgang die Produktion eingestellt."
End of production in 1978 because of the death of Robert Mathieu and because of drop in orders.

__________________________________


1997 besucht Ingeborg Michno die verlassene Werkstatt und unterhält sich mit der Schwester der Mathieu-Brüder. Dabei entstanden folgende Fotos:
1997 the collector Ingeborg Michno visits the abandoned factory in Frankenthal and meets the sister of the Mathieu brothers. That was when the following photos were taken.




Die alte Spritzgussmaschine. In den Trichter (oben) wurde das Plastikgranulat geschüttet.


Im Tiefziehverfahren hergestellte Kaufladen Rückwand.


"In der Tiefziehmaschine wurde bei sehr hohen Temperaturen eine Plastikplatte auf die Matrix gedrückt."
Auf dem Foto ist die Matrix aus Holz zu sehen.


Und noch ein Kaufladen von Mathieu, der im Tiefziehverfahren hergestellt wurde...


1 Kommentar:

  1. Very interesting post about a (so far) not so documented brand. Great photos !

    AntwortenLöschen