Donnerstag, 24. Oktober 2013

Klein und groß - Albin Schönherr - small and large

There never was a common scale for dolls houses in Germany and before WWII the manufacturers usually offered most of their products in different sizes. However after 1945 most of them had only one or two scales on sale.
These are two Schönherr room boxes on top of each other.
A good opportunity to compare scales and sizes.

Puppenstuben und -häuser, Puppenküchen und -möbel wurden vor dem Zweiten Weltkrieg sehr oft in verschiedenen Größen angeboten, das kann man in vielen alten Katalogblättern sehen. Im "Lexikon der Puppenstuben und Puppenhäuser" sind einige Seiten Schönherr-Häuser und -stuben aus den 20ern abgebildet. Dort kann man dann eine Puppenstube "mit weißem Erker" sehen, die wahlweise in 55, 65, 75, 86, oder 98 cm Breite bestellt werden konnte.
 Nach dem Krieg war dies kaum noch zu sehen, meist entschieden sie sich für eine Größe und blieben erst mal dabei.
Hier sind nun zwei Schönherr-Stuben aufeinander gestellt. Eine gute Gelegenheit, sie zu vergleichen.



 Ich vermute, dass die obere Stube vor dem Krieg hergestellt wurde und habe sie deshalb mit kleinen Möbeln und Massepuppen aus dieser Zeit eingerichtet.
Die Gardinen einschließlich der Gardinenstangen sind original und machen den Charme der Stube aus. Leider ist der Originalboden nicht erhalten, aber in so einer kleinen Stube kann dies durch Teppiche leicht kaschiert werden. Ob Tapeten und Anstrich original sind, kann man leider nicht mehr herausfinden. Wenn etwas verändert wurde, muss es schon Jahrzehnte her sein.

The three-part room box made by Albin Schönherr before WWII I suppose. I chose small furniture and really small composition dolls from that time to catch that atmosphere. The window decoration is original whereas the wallpaper and the paint might have been renewed decades ago. The original floor paper has gone, too, but in rooms as small like this a carpet can easily disguise this flaw.

Cremeweiße schlichte Schlafzimmermöbelchen, viel mehr als Schrank und Bett passt wirklich nicht in dieses Zimmer. Wie immer bei diesen einfachen Möbelchen können sie auch in den 50ern hergestellt worden sein.

Cremewhite very simple bedroom furniture of the very small kind - there is no more room than for the beds and the cupboard. Like all furniture of this simple design they could as well be made in the early 50s.

Diese Puppenstubenbilder sieht man häufig in Vorkriegspuppenstuben.
These kind of pictures you see very often in pre-war dolls houses.

Auch die Dresdner Glaskunst- und Rahmenfabrik J. Wilhelm Stein stellte seit den 1920er Jahren unter anderem Bilder für Puppenstuben her. Ihre „Puppenzimmerbilder“ wurden „unter Glas in schwarz, gold oder andersfarbig gefaßt“ und in verschiedenen Größen, auch oval, angeboten. Mehr als 100 Motive, mit hauptsächlich Kindern, Märchen, Blumen, Landschaften und Tieren standen zur Auswahl. Man konnte auch eine billige Ausführung bestellen, dann wurden die Bilder ohne Glas eingefasst. 
1931 boten sie ihre „freundliche Kollektion“ für „kahle Puppenstubenwände“ auch mit Leder- und Goldauflagen an.
The firm J. Wilhelm Stein from Dresen made dolls house pictures since the 1920s. With or without glass, framed in black, gold or other colours, showing children, fairy tales, flowers, landscapes and animals.
(Quelle: Lexikon der Puppenstuben und Puppenhäuser)




Mit viel Fantasie und guten Augen sieht man auf der Werbekarte der Firma Stein auch ein ähnliches Puppenstubenbild wie meins.

With a lot of imagination and very good eyes you recognize a picture like mine on the catalogue photo of the the firm Stein.








Durch das Fenster im Wohnzimmer blickt man auf die überdachte Terrasse.

There is a connecting livingroom window to the patio.



Mein Lieblingsblick auf die Stube.

My favourite view of the room box.

Zwei ähnliche Puppenstuben von Schönherr:
Similar room boxes of Schönherr:

Foto aus einem Spielzeugprospekt. Man sieht die Gemeinsamkeiten, die Stube ist aber wohl größer. Statt der schönen Veranda mit elegantem Aufgang gibts nur einen schmalen überdachten Anhang.
This ad in a pre-war toy prospectus depicts a similar room box which is larger though. They changed the design of the patio though - it is less attractive I think.
 Dies könnte die Stube aus dem Prospekt sein. Sie stammt aus dem Ausstellungskatalog "Traumwelten der Fünfziger Jahre". Man sieht auch, dass weder Fensterdekoration, noch Tapeten und Böden überlebt haben und wahrscheinlich in den 50ern erneuert wurden.
Eine ganz übliche Praxis: jede Tochtergeneration bekam das vererbte Haus frisch renoviert geschenkt.

In the exhibition catalogue "Traumwelten der Fünfziger Jahre" you can see a room box with this kind of patio. You also see that wallpapers, floor papers and the window decoration have not survived the years and were probably renewed in the 50s. A traditional destiny of dolls houses: each girl generation received the passed on dolls house freshly renovated.


Wieso bin ich sicher, dass dies Schönherr-Stuben sind?
Why am I sure that both are made by Albin Schönherr?

Ein Katalogfoto von - 1952from a Schönherr catalogue

Schönherr stellte über viele Jahre Puppenstuben und Puppenhäuser her, einige Elemente blieben über Jahre gleich, z.B. das Eckfenster, dasselbe Tapetenmuster in rot fürs Wohnzimmer und in blau für das Schlafzimmer, gerne Parkettboden, besonders gemusterte Gardinenleisten, verschiedene typische Zierleisten für die Brüstungen, verschiedene typische Türfüllungen. In seinen Puppenhäusern kann man diese Merkmale besser erkennen als in den Stuben.
Schönherr made dolls houses for many years and changed the design only gradually. The corner window of the bedroom, the window decoration, the wooden trims, the wall paper - characteristics of Schönherr.

 www.puppenhausmuseum.de
Noch eine Version dieser großen Stube - hier ist der Flur mit WC und Treppe zur Dachterrasse auf die rechte Seite gerückt.
Another version of this room box (larger scale) - the hall with WC and stairs to the roof terrasse has wandered from the middle to the right. 

Oben sahen wir eine >Albin Schönherr Stube mit überdachter Terrasse, hier wurde sie durch einen Wintergarten ersetzt. Diesmal sind die Tapeten und die Parkettböden original, dafür ist die Fensterdekoration neu. Wie oft kann man die Herstellungszeit dieses Typs nicht genauer bestimmen, alles zwischen den Dreißigern und Anfang der Fünfziger ist möglich.

Above we saw an >Albin Schönherr room box with a patio, this time it is replaced with a winter garden. Again the year of production lies between the 30s and the early 50s of the last century. We have the original wall paper and flooring this time - the window drapes are not original though.


In der Küche sind cremeweiße Holzmöbel, die Küchenuhr ist von Linus Dähnert. Im Wintergarten sind grün bemalte Blechmöbelchen. 

Cremewhite wooden kitchen furniture of an unknown manufacturer, the wall clock is by Linus Dähnert. In the winter garden the table with two chairs are made of tin.

In der großen Stube leben viele verschiedene Typen von Puppenhauspuppen:
die Biegepuppen sind von einem ostdeutschen Hersteller (Fotos von diesen Puppen habe ich noch in einem Katalog von Ende der 60er gesehen). Die Babys sind von Caco und das Mädchen auf dem Pferd ist eine Massepuppe. 

 Many different types of dolls live here: The flexible adult dolls are by an East German unknown firm (I found photos of them still  in a wholesaler's catalogue of the end of the 1960s). The babys are Cacos, the girl on the toy horse is a composition doll.

The 3 dolls outside are Ari composition dolls, I presume.

Die 3 Massepuppen vor dem Wintergarten sind wohl Ari-Püppchen.





Das >>>Hermann Rülke Wohnzimmer habe ich kürzlich vorgestellt. Die Puppen sind aus Masse und aus Zelluloid.

The livingroom by >>>Hermann Rülke I presented only lately. The dolls are made of composition and celluloid.



And again the typical pictures for dolls houses of the pre-war period. On the left the subject is a girl with its dolls and on the right we see Little Red Ridinghood meeting the wolf in the wood.

Wieder die typischen Puppenstubenbilder der Vorkriegszeit, eine Puppenszene links und ein Märchenmotiv rechts.


Mittwoch, 9. Oktober 2013

Puppen - Modella - dolls

Kleine Modepuppen in Modella-Puppenstuben - Small fashion dolls in Modella rooms


1973 

Unten sitzt ein Topper Klon namens Cindy Joy (danke, Ysé) im Friseursalon von Modella. Oben verschönert sie den Modella-Garten.
 In the ad below a Topper clone - Cindy Joy (thank you, Ysé) - is sitting in Modella's hairdresser's shop. Above she was placed in a garden roombox of the firm.

1971


In der Sammlung WK Niederrhein konnte ich diese Puppe zum ersten Mal live bewundern:
Visiting a friend's collection I detected the doll for the first time:





... und 1974 wurde mit dieser schwarzhaarigen Modepuppe geworben.
...and in 1974 they placed this dark haired doll in an advertisement.

 

Around 1970 the American company Topper Toys had the great idea to sell fashion dolls which were half the size and much cheaper than Mattel's Barbie. Topper's first doll was "Dawn" which had a big success. Mattel answered quickly with their Rockflowers, trendy rock superstars based on a real pop group of that time. By 1973 Topper Toys was in financial trouble which let to the end of the firm.
In this short period a series of fashion dolls with glamourous outfits was created - among them was brunette Angie, blue-eyed Dawn's best friend.

Um 1970 hatte die amerikanische Firma Topper Toys großen erfolg mit Modepuppen, die nur halb so groß waren wie Mattels Barbiepuppen. Die erste Puppe dieser Reihe war blond und hieß Dawn. Mattel reagierte schnell auf den neuen Trend und brachte die Rockflowers auf den Markt, trendige Rockstars, deren Vorbilder eine echte Popgruppe dieser Zeit waren.
Topper Toys geriet schon 1973 in finanzielle Schwierigkeiten, die zum Bankrott der Firma führten.
In der kurzen Zeit wurde eine ganze Serie von Modepuppen und glamourösen Kleidern entworfen - darunter war auch die dunkelhaarige Angie, Dawns beste Freundin.



Andere Puppen - Other dolls

Oft waren auch diese einfachen Plastikpuppen in den Modella Stuben zu finden. Ysé nannte mir den Hersteller dieser Puppen.
Very often you could find these simple plastic dolls in Modella room boxes. Ysé knew the maker of this doll.
Galba, Made in Italy









  Auch diese Puppe scheint von Galba zu sein. - This doll is by Galba, too, I guess.


Nur 1960 versuchte sich Modella tatsächlich selbst an der Puppenherstellung, gut kann man sie allerdings nicht erkennen und so weiß ich nicht, ob ich sie schon mal gesehen habe.
Only at the beginning of the 1960s Modella produced little plastic dolls and advertised them proudly. I am not sure whether I have already seen them.

1960 "Das Spielzeug"

Freitag, 4. Oktober 2013

Wohnzimmer - 1950 Hermann Rülke - living room

This German livingroom is a complete set. The single pieces were hidden in a large lot offered by an antiquary on Ebay. I was lucky enough to have a photo of an early 50s catalogue by Hermann Rülke where exactly this set was shown and I could arrange it accordingly. Though you cannot see the warm wooden colour and the wonderful craftsmanship on the photo. The glass plate was intact when I found it in my delivered lot but without the photo I would not have known what to do with it. Later I found out that formerly there were special tables designed for smokers where you could lay down your smoking accessories without the risk of burning the table. They often had a metal surface, here it is glass.

Die Möbel waren alle in einem riesigen Möbelkonvolut verborgen, das eine Antiquitätenhändler bei Ebay anbot. Da ich erst kürzlich durch Zufall Fotos aus einem alten Hermann Rülke Katalog von 1950 erhalten hatte, erkannte ich, das es sich um ein komplettes Set aus genau diesem Möbelprogramm handelte, das dazu noch sehr gut erhalten war.
Die Glasplatte auf dem Beistelltisch rechts hat ein Loch in der Mitte und ist nur lose aufgelegt. Sie war auch in diesem riesigen gemischten Konvolut, aber ohne das Firmenfoto hätte ich nicht gewusst, dass sie noch auf die Tischplatte gehört. Ich forschte weiter nach und fand heraus, dass es sich um ein sogenanntes Rauchertischchen handelte, auf das der Herr alle Utensilien zum Rauchen ablegen konnte. Damit die Holzoberfläche nicht beschädigt wurde, war die Oberfläche dieser Tische oft aus Metall, hier sehr elegant aus Glas. Bei diesen Nachforschungen werde ich immer wieder daran erinnert, dass unser Hobby auch Bewahrung von Kulturgeschichte ist.


Möbelgriffe, die sorgfältig entworfen wurden und ein Hilfmittel zur Identifizierung sind.

Knob design - helping us to identify a producer.
Die Blumenvase ist aus Holz und festgeklebt. Diese Holzvasen von Rülke habe ich schon mal vorgestellt >siehe Foto oben

The wooden flower vase is glued on. I already showed you some Rülke vases >here - see the first photo.





Nach all diesen Jahren leuchtet der Bezug noch statt dünn und ausgebleicht zu sein.

After all this years the fabric is still shining bright instead of fading away.

Zum Maßstab: die Caco Dame ist auch ungefähr von 1950 und etwas kleiner als die Mittfünfziger Caco Biegepuppen. Als handelt es sich etwa um 1:10 Möbelchen.


The Caco lady is of 1950 as well - a time when they were slightly smaller than some years later. In what scale are these pieces accordingly?
1:10 I presume.






Für den Sessel wurden die einzelnen Holzstreifen auf den Holzrahmen geklebt.


The armchair was made by glueing strips of wood on a frame.






Möbeldesign mit zwei verschiedenen Holzfarben.

Two different colours of wood as a design element.


Auf dem Foto des Herstellers kann man wie immer nicht ahnen, welche schönen Farben das Holz hat und wie sorgfältig alle Möbel gearbeitet sind.


Welchen Stil repräsentiert dieses Wohnzimmer nun? Es sind nicht die Fünfziger, dieser Stil entstand erst Mitte des Jahrzehnts. Ist es also noch das Design des Dritten Reichs? Und was muss ich mir darunter vorstellen?
Eine kurze Internetrecherche und ich bin klüger: es gibt wohl keine wirklich kennzeichnende Form- oder Produktsprache, nichts wirklich Eigenständiges ist erkennbar. Die Nazis hatten widersprüchliche Pseudo-Theorien, aber letztendlich war bei Gebrauchsgegenständen, wie Hausrat und Möbeln eine schlichte Form vorherrschend, eine Stilmischung aus Werkbundgedanken und Bauhausdesign, sowie anderne Stilen. Natürlich lehnten die Nazis den Bauhausstil offiziell ab. Was für ein interessantes Thema...
Well - what style of furniture design is this livingroom of 1950? It is not the style of the Fifties as that emerged in the middle of the decade, that means it is a Third Reich design - and was there actually a Nazi design? Questions which a quick internet research solve: there was no actual Third Reich design they just copied elements of style from >Bauhaus and >Werkbund and other trends. But what an interesting field of research this is ...

 





Vorkriegspuppenmöbel von Rülke

 1938

Pre-war furniture by Rülke.




















Und wunderschöne Bauhausstil-Möbel aus derselben Zeit aus der Sammlung

www.puppenhausmuseum.de

And wonderful 1930s Bauhaus dolls furniture by Rülke from the collection of Jörg Bohn.