Montag, 27. April 2015

Uhren - clocks

Uhren    -   Clocks

 Eine Liste, die nach und nach ergänzt werden wird
A list that will be completed by the by.


 Fritz Altmann

obere Uhr schon in den 50ern,
untere Uhr 1968


Crailsheimer




 


Linus Dähnert



Küchenuhren 1930er und 1950er

1958



EMS



1959
(später keine Uhren mehr im Programm)



 Paul Hübsch

 
1951
Zifferblatt aus Blech

 

 
  Sammlung Katharina 


 

Zifferblatt aber auch bei Wichtelmarke und Rülke


 Lundby



  Modella

1966 - 1972 - 1972

Die Plastikuhren gab es in rot (1966) und weiß (1972).
Die letzte Uhr, der Wecker, ist nur auf dem Pappkarton zur Dekoration aufgemalt.


Hermann Rülke

links Rülke, rechts Paul Hübsch aus den 30er Jahren
 rechts unbekannt

 


Sammlung Bruchsal
Anfang der Fünfziger

 Küchenuhr Rülke 1950


 Rülke/dregeno


Küchenuhr Rülke


Joh. Gg. Schopper, Metallwarenfabrik Zirndof bei Nürnberg

1954 Ticka




In meiner Bodo-Hennig-Stube von 1956 hängt eine kleine Blechuhr, die von mir zusammen mit der Einrichtung aus dieser Zeit gekauft wurde.
In my roombox by Bodo Hennig (1956) a tin wall clock in friendly bright colours decorates the scene. I bought it with most of the furniture of that period.


Sie ist sehr farbenfroh bemalt und passt sehr schön zu den Holzmöbeln.



Jetzt habe ich sogar den Namen der Uhr erfahren - Ticka - und eine Datierung gibts auch dazu, da sie 1954 in einem Spielwarenkatalog (ganz schlecht) zu erkennen ist.

Lately I found out that the name of the clock is "Ticka" and that it was sold 1954.

____________________

Nachtrag 11.04.2015
Eine aufmerksame Sammlerin (Bruchsal) machte mich auf den Hersteller aufmerksam:
Joh. Gg. Schopper, Metallwarenfabirk Zirndof bei Nürnberg.
 Annonciert 1956 "Puppenuhren und Puppengeschirr".
Im "Lexikon der Puppenstuben und Puppenhäuser" ist sogar ein Bild von der Uhr.
Danke schön!
 
1956 
Joh. Gg. Schopper
Aluminium- und Blechspielwarenfabrik
Zirndorf bei Nürnberg
Jahnstraße 5
Neuheiten in Aluminiumwaren und mechanischen Spielwaren

Sammlung Bruchsal


Wichtelmarke




     Küchenuhr - 1954 - kitchen clock


Wohnzimmeruhren - Livingroom clocks


1951

(Zifferblatt auch Rülke und Hübsch)

 Sammlung Katharina

 
(Zifferblatt auch Hübsch und Rülke)


1963


 Sammlung Katharina


Unbekannt




Wichtelmarke ?




Bakelit?


1952

Montag, 20. April 2015

Doppelstube - 1968-1975 Bodo Hennig - double room box


Doppelstube von Bodo Hennig von 1968-1975.
Wann gab es jemals wieder so viel orange in den Puppenstuben?
Room box of 1968-1975.
Was there ever so much orange in a dolls house?


 Werbung aus - 1973 - ad


 Alles passt perfekt zusammen und könnte direkt aus damaligen italienischen Möbelkatalogen stammen. Im realen Wohnzimmer der Eltern sah es sicher anders aus.
Vor den orangen Tapeten hebt sich die Stehlampe hinten rechts (1969 - ca.1981) kaum ab.
 Everything fits perfectly together and reminds me of shopwindows of a very stylish italian furniture shop. Would the parent's living rooms have looked like that too?
 With all that orange around you can barely see the floor lamp in the right corner.

 

Dies ist die einzige meiner Stuben, die von den original Bodo Hennig Biegepuppen bewohnt wird, die in ihren Farben und ihrer Größe auch gut hineinpassen.
This room box is the only one which displays the original Bodo Hennig flexible dolls which fit perfectly in size and colour.


 Susi und Peter heißen die beiden laut einem Hennig-Katalog.
The Hennig dolls are called Susi and Peter in the catalogue.






alle um 1972




 Die Möbel sind mit Stoff überzogen, das Muster ist nicht aufgemalt.
The furniture is covered with cloth - the pattern is not printed on the wood.

 
  1970-1971
Kissen Set - Cushion set
Das Schlafzimmer mit dem Blümchenmuster wurde genau wie die Stube ab 1968 verkauft. Bis 1981 wurde es ein paar Mal im Design verändert. Oben in der Stube sehen wir die älteste Version, die Schränke sind mit dünnem Blümchenstoff überzogen. Unten in der Möbelpackung sehen wir das Design ab 1972, das Muster ist nun aufgemalt.
The room on the right features a bedroom with a flower pattern which was launched in the same year as the room box: 1968.

 

 
1972 - 1980

Ein Erfolgsrezept von Bodo Hennig bestand immer darin, dass man alle Möbel einzeln kaufen konnte und deshalb sind Möbelsets nicht die Regel.
Right from the beginning it was possible to buy each piece of furniture by Hennig separately, one reason for his success. Original boxes of furniture are not often to be found.


 1972 - 1980
Box for a single cupboard.
Karton für einen einzeln verkauften Schrank.



ORANGE


 

Das Nachfolgermodell der Doppelstube, die orangen Tapeten sind verschwunden.
Nur im Jahr 1976 ist diese Stube im Hennig-Katalog verzeichnet.

Vorschau auf meinen nächsten Beitrag:
In der Sammlung Gronau/Sauerland finden wir diese Stube mit anderen Wohnzimmertapeten, so wie sie im Katalog von 1976 abgebildet ist.

The next last room box dismissed the orange wall paper and was produced only for one year: 1976 

 Next post:
The catalogue photo of 1976 shows this room-box with a different wallpaper for the livingroom. Photos from the collection Gronau/Sauerland.

- Zusammenfassung von mehreren alten Blogeinträgen
- Summary of serveral older posts about this room-box