Sonntag, 25. März 2018

Hallo, ich bins. Julia - Hi, its me, Julia.



 

"Hallo Frau Puppenstubensammlerin.
Auf dem ersten Foto sind meine Küchen, die ich noch etwas restaurieren möchte oder erst mal auf ihren Platz warten.
Damit sie nicht in Kartons rumschmoren, hab ich sie kurzer Hand an die Wand gehangen."

 

"Mein Basteltisch"

"Na, wie fang ich an ? Am besten von hinten !

Ich bin Julia. Meine Leidenschaft gilt den kleinen Schätzen dieser Welt und das schon immer. Die meisten würden wohl über mich sagen „Die sammelt ja alles“.
Ich behalte einfach alles, was ich schön finde, was etwas zu erzählen hat."



 
"Dabei bin ich auf diese Internetseite gestoßen. Dabei ging mein Herz auf. Eine Leidenschaft für kleine Dinge bis ins kleinste Detail, mit so viel Liebe gestaltet, mit einem so scharfen Blick für die kleinen Dinge, sachlich und sooo wundervoll persönlich.
Ja und da ich mir mal wieder ein neues Projekt vorgenommen hatte, ein altes Puppenhaus umzubauen um darin kleine Küchen aufzubauen für meine Miniaturen, die ich gerne bastel, bin ich hier gelandet. NA und dann war´s auch schon passiert. Da hab ich diese Welt entdeckt, und was soll ich sagen, ein Spiegel der Vergangenheit die so am Leben bleibt. ..Mhhh..."


"Alles, was ich liebe."
Everything I love





"Gut dann versuch ich mich mal KURZ vorzustellen. Also:
Ich bin Julia (kann besser reden als schreiben), lebe im Münsterland zusammen mit meinem Freund und meinem Hund „Mr.Spock“. Bei schlechtem Wetter wird man mich meist in meinem Zauberzimmer finden, welches von Zeit zu Zeit immer mal wieder anders aussieht, genauso wie meine Haarfarbe, die ich je nach Laune dem Wetter anpasse. Bei gutem Wetter bin ich im Garten und beruflich arbeite ich als Steinmetz, genauso wie mein Papa und damals mein Opa und mein Uropa schon."

 
"Versuche gerade die Kaufläden zu identifizieren. Kibri und Gebr. Mathieu ist klar. Der baldige Fischladen könnte auch holländisch sein. Mal schauen was ich noch herausbekomme.
Der Süßwarenladen kann ein sehr alter Crailsheimer sein. Die Uhr und die abgerundeten Ecken sprechen dafür. Nicht so einfach, aber es macht sooo Spass. Also weiter gehts."


 



"Mr. Spock hilft mit"

"….Mhhh... KURZ vorstellen!
Dann mach ich mal Fotos, die sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte. Aber pssssssttt, Mr.Spock möchte nicht, dass ich verrate, dass er auch auf Puppen steht. Ist ja ein waschechter Riesenschnauzer, mehr oder weniger !"









Das Schönherr-Restaurations-Projekt macht Fortschritte.


"Florinchen"




 Julia wrote to me because she has one of the old Crailsheimer kitchens I presented in one of my last posts. I loved the photo of all her kitchens hanging on the wall waiting to be restored and asked for her permission to show them on my blog. And perhaps she'd like to introduce herself?
She answered by sending more photos and the text above.

Roughly translated summary:
I collect everything beautiful that tells a story.
When I am not gardening you will find me in my magic room.
My dog Mr. Spock helps as much as he can - he loves dolls.
 

Montag, 19. März 2018

Küchen - 1952-1961 Fritz Altmann - kitchens


1952
Bericht im Branchenmagazin "Das Spielzeug" über diese Küche und über ein Wohnzimmer von Fritz Altmann. 1956 eine Anzeige ohne Foto.
Und dann 16 Jahre nichts.

Von 1968 liegen mir einige Katalogkopien vor.

Und dann sind da noch die Möbel in der Originalverpackung, mehrere Versionen, eine mit Herstelleraufdruck und die anderen ohne (für Kaufhäuser?).


Somit sind alle diesem Hersteller zugeordneten Puppenmöbel im Grunde Spekulation!

A photo of a Fritz Altmann kitchen of 1952.
There is another photo of the same year in the toy trade journal, a livingroom, and then there is nothing ... for 16 years! That means that there are no facts available about this firm.
So let's start speculating!


 vermutlich von Fritz Altmann
presumably by Altmann 






 vermutlich von Fritz Altmann, "3 Uhr"
presumably by Altmann, "3 o'clock"


"3 Uhr" -  Nägel als Griffe und die Stühle von 1952.
Knobs like nails, the same chairs as in the Altmann ad of 1952 and "3 o'clock"


 

vermutlich von Fritz Altmann

 1954

vermutlich von Fritz Altmann, Fliesenboden in der (anonymen) Werbung und im Möbelkarton
presumably by Altmann  



"Fünf nach halb zwölf", immer noch kleine Polsternägel als Möbelgriffe.
"25 minutes to 12"



vermutlich von Fritz Altmann, "3 Uhr"
presumably by Altmann, "3 o'clock"


 
 Sammlung Alexandra
"Fünf nach halb zwölf" mit Nägeln
"25 minutes to 12"

 

 vermutlich von Fritz Altmann
Dasselbe Design wie vorher, aber "3 Uhr" und statt Nägeln nun kurze Holzleisten als Griff.
presumably by Altmann, "3 o'clock"  


 

 vermutlich von Fritz Altmann, "Fünf nach halb zwölf", Nagelgriffe und Holzgriffe auf demselben Fliesenboden.
presumably by Altmann, "25 minutes to 12"



vermutlich von Fritz Altmann
presumably by Altmann  



 vermutlich von Fritz Altmann, "Fünf nach halb zwölf"



 vermutlich von Fritz Altmann, "Fünf nach halb zwölf"
presumably by Altmann, "25 minutes to 12"



sehr wahrscheinlich  😏 von Fritz Altmann
very presumably by Altmann



In einem Spielzeugprospekt von ca. 1961 werden diese Griffe für die Wohnzimmer- und Schlafzimmermöbel verwendet. Später haben die Möbel keine Griffe mehr.
In a toy brochure of 1961 the long knobs were still used for the furniture of the livingroom and the bedroom.

Donnerstag, 15. März 2018

Servierwagen - Bodo Hennig - tea trolleys


1960 - ca. 1963


Sammlung Gronau

"Formschöner, fahrbarer Teewagen aus Plexiglas"
"Attractively-styled mobile tea trolley made of Plexiglass"

 

 1960 erscheint eine Anzeige in der der Teewagen mit durchsichtigen Rädern zu sehen ist,
es gibt aber auch Modelle mit weißen Rädern.
At first there was the trolley with Plexiglass wheels and then the one with white plastic wheels.

 

1961 Preisliste
 Teewagen  Z 2  1,80

 


 1964-1965






Mit gelber Holzplatte und zwei roten Holzrädern



1966-1967








1967-1975








1976-1981



Bodo Hennig Album


Freitag, 9. März 2018

Puppenmöbel 1946 von Max Wagner - Mawag-Spiele, Balingen i. Württ.

  Gestern erhielt ich Fotos aus der
Sammlung Anna Setz.
Sie schrieb

"...ich habe gerade deinen neuen Blog-Beitrag gesehen.
Ich habe da zwei Wohnzimmer und ein Schlafzi., die dem Schlafzimmer von Max Wagner sehr ähnlich sind."

 

 


 

  Yesterday I received photos from the 
Collection Anna Setz.
She wrote
"I just read your new post. I have two livingrooms and one bedroom which look very similar to the bedroom made by Max Wagner."

 

Blog 08.03.2018

1946



Und somit sind diese Puppenmöbel, Schlafzimmer, Wohnzimmer und Küche, von Max Wagner, Mawag-Spiele, Balingen i. Württ.
die ersten westdeutschen Nachkriegspuppenmöbel, die ich kenne.
Erkennt jemand sie wieder? Hat jemand sie in einer alten Puppenstube stehen?
These bedroom, living room and kitchen are the first West German postwar doll furniture that I know of.