Samstag, 13. Februar 2010

Wie alles begann ... - How it all began...



 1988 bekam ich zu Weihnachten eine Puppenhausbausatz geschenkt. Wieso meine Familie auf diese Idee kam - ich war schließlich fast 30 Jahre alt - weiß ich nicht mehr. Damit begann das Zusammensetzen, anstreichen, tapezieren, Möbel kaufen oder als Bausatz kaufen oder selbst entwerfen und mit Laubsäge herstellen, Puppen aussuchen und überall wo man war, nach Miniaturen für das Haus zu schauen.
Ein paar Jahre später bot mir jemand echte alte Möbel aus den 50ern an. Ich kaufte sie und wusste nicht recht, was ich damit anfangen sollte, aber sehr schnell war ich fasziniert von dieser Zeit, in die ich ja geboren wurde. Ich hatte schon eine kleine mehr zufällig zusammengekommene Sammlung, kannte aber niemanden, der meine Leidenschaft teilte. Ich arbeitete in einer Buchhandlung und so entdeckte ich 1996 schon vor Veröffenlichung dieses so wichtige Buch für mich:
 "Traumwelten der 50er Jahre. Puppenwelt und Wirklichkeit. Katalog zur Ausstellung des Badischen Landesmuseums im Bruchsaler Schloss vom 15. Dezember 1996 bis 4. Mai 1997. Von Wolfram Metzger u.a. ISBN 3-88190-211-2"

 

In 1988 I got a dollhouse kit for Christmas. Why my family came up with this idea - I was almost 30 after all - I don't remember. Thus the time of assembling, painting, decorating, redecorating, buying furniture, choosing inhabitants, and looking for miniatures everywhere I was, began.
A few years later I was offered genuine old furniture of the 50s. I bought them not quite knowing what to do with them. But quickly I was fascinated by that period in which I was born. I already had a randomly assembled collection but did not know anyone who shared my passion. Working in a small bookshop at this time I luckiliy discovered the planned publishing of this so very important book for me: "Dreamworlds of the 50s. The world of dolls and reality. Catalogue of an exhibition of the Badische Landesmuseum..."

 

Drei Sammlerinnen stellte ihre Schätze aus. Es war eine Sensation für mich, denn man darf nicht vergessen, dass zu dieser Zeit, Puppenstuben sammeln automatisch bedeutete, dass sie mindestens um 1900 hergestellt wurden, kostbare vergoldete Miniaturen und unbezahlbare Porzellanpüppchen enthielten und nur auf Auktionen verkauft wurden. Jedes Buch über alte Puppenstuben endete allerspätestens in den 30er Jahren. - Und plötzlich war das Sammeln der 50er salonfähig!
Und welche unbekannten wunderschönen Häuser und Stuben konnte man sehen! Und so viele! Der Katalog hatte 190 Seiten und davon waren 100 Seiten Fotos! Aber auch der Textteil lieferte Informationen über Geschichte, Marken, Hintergrund, Hersteller, die ich nie so zusammengefasst gesehen hatte, vieles war neu für mich - es war schließlich die Zeit ohne Internet.
Eine neue aufregende Sammlerzeit begann für mich, angefeuert und unterstützt von diesem Buch, deshalb stelle ich es hier vor. Auch aus Dankbarkeit für das Engagement der drei Sammlerinnen, eine davon ist Swantje Köhler, die heute Verlegerin für Puppenstubensammlerbücher ist, und der damaligen aktiven Museums- und Verlagsmitarbeiter.

Three collectors exhibited their treasures. A sensation for me, at that time collecting dollhouses meant houses of around 1900, priceless miniatures, highly valuable porcelain dolls and going to auctions in far cities. No book of collecting dollhouses showed a house younger than the 1930s. - And suddenly it was o.k. to collect the 50s! And the yet unknown wonderful houses and rooms in the book - and so many! The catalogue had 190 pages with 100 pages full of photos! But the text also offered so much information about history and firms that I did not know of before as it happened to be the time without www. Many years have passed, corrections are necessary at some points. "Research went on", Swantje Köhler once said. Nevertheless in my opinion it is the most beautiful book about my hobby. And that is not only my opinion. On German ebay this book was once sold for 230 Euro and even today you are lucky to get it for 90 Euro.



Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, viele Informationen sind dazugekommen oder müßten korrigiert werden. "Die Forschung ging weiter" , sagte Swantje Köhler mal zu diesem Buch.
Trotzdem ist es meiner Meinung nach das schönste Buch über mein Hobby, das je erschienen ist. Und das ist nicht nur meine Meinung. Im deutschen Ebay erziehlte es schon Preise von 230 Euro und unter 90 Euro kommt man nur mit viel Glück und Zufällen dran.

Kommentare:

  1. The book is GORGEOUS! Thanks for offering us a peek inside. I will continue to hunt it down and perhaps get a copy (not for 230 Euros, though!). What a great resource! Were all the collectors German in the book?

    AntwortenLöschen
  2. same feeling for me...This book is a must, I want it... would it be possible to get a new edition? why not? did someone already ask Info Verlag?
    Thank you very much for sharing these pictures with us.

    AntwortenLöschen
  3. Great book. I get a lot of information from the web nowadays, but nothing beats a good book!

    AntwortenLöschen
  4. HABEN WOLLEN!!!!! :) du glückpilz!! das ist ein schätzchen, was man ja heute wirklich fast nur noch zu diesen unerschwinglichen eb**-preisen bekommt. und es ist schön zu wissen, wie lange du schon eine pubstubsa bist ;D danke für dieses tolle post :)

    lg, nicola

    p.s.: das swantje köhler auch einen blog hat weißt du sicher?!

    AntwortenLöschen
  5. Thank you for sharing and for the pictures, since I love to learn about mid-century doll's houses and furniture, but that book is so out of my price range!

    AntwortenLöschen
  6. vielen dank für diesen informativen post und die einblicke in dein sammlerleben. es ist schon interessant: wenn ich in eine buchhandlung gehe, wundere ich mich schon manchmal, was alles verlegt wird, zum hundertsten mal dasselbe thema, aber solche interessanten bücher nicht.
    die verlage müssten doch nur mal nach den antiquarischen preisen schauen, um einen markt für eine neuauflage zu erkennen.
    na, vielleicht denke ich da zu naiv.
    schönen sonntag noch!

    AntwortenLöschen
  7. Habt Dank für die lieben Kommentare. Leider besteht wenig Hoffnung, dass das Buch wieder aufgelegt wird. Diese kleinen Auflagen sind meist Verlustgeschäfte, vor allem wenn es sich um teuere Bildbände handelt. Wenn man bedenkt, dass ein deutsches Buch über Puppenhäuser der 50er nicht mehr potentielle Käufer hätte als Bieter oder Betrachter eines schönen Puppenhauses bei ebay, dann sind es höchstens ein paar Hundert. Zieht man noch den hohen Preis eines solchen Bildbandes bei niedriger Auflage in Betracht, über 50 Euro, werden es ganz schnell nur noch 100 Käufer – wie soll sich das rentieren. Swantje Köhler wird ein Lied davon singen können.
    Wer trotzdem Lust hat, beim Verlag nachzufragen, hier die mailadresse: Info(at)infoverlag.de
    Da eine Buchbesprechung wohl gerne von Euch gesehen wird, kann ich Euch ja noch weitere Lieblingsbücher und Artikel in Zeitschriften vorstellen.
    My thanks for the lovely comments. Unfortunately, there is little hope that the book will be relaunched. These limited editions are usually non-profit enterprises, especially expensive photo books. A German book about dolls' houses of the 50s has no more potential buyers as bidder or viewer of a beautiful doll house on ebay, and that are a few hundred at most. If you consider the high price of such a coffee table book, more than 50 euro, there will be left only 100 buyers – that does not pay in the least. Swantje Koehler will be able to tell stories about it.
    If you are still interested to inquire with the publisher, here's the mail address: info (at) infoverlag.de
    Yes, callsmall, thera are only german firms and collectors in the book, but as they were exported throughout the world, you are likely to know a great part of them, e.g. the VERO houses.
    As you apparently liked a book review, I will repeat writing about my favorite books and articles in magazines which concern our hobby.

    AntwortenLöschen
  8. Well, I emailed Verlag and they wrote me back stating that it is no longer available, and that's it! So, I guess I'll keep my eyes peeled. Thanks again for sharing!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, ich plane ernsthaft ein neus Buch über die 50er Jahre zu schreiben. Dazu brauche ich , wie bei all meinen anderen Büchern,Eure Hilfe! Wer Lust hat mitzumachen, kann mir Fotos in bester Auflösung schicken! Ich freu mich schon darauf , fangen wir an!
    - I am planning to write a new book about dollhouses of the 50ies and I need your help!!! Who wants to take part of the book can send me pictures in highest solution!Thanks so much!
    Lets start!
    My email: swantjekoehler@web.de

    Swantje

    AntwortenLöschen