Donnerstag, 25. Februar 2010

Miniatur Haus - 1951 Wiking - Miniature house


In meinem Spielzeugladen steht dieses Hausmodell von 1951, eigentlich Teil eines Miniaturprogramms für Straßenszenen. So sieht es von innen aus. Und hier die Möbel.
Zur Maßstabverdeutlichung spielt ein Erna-Meyer-Püppchen mit den Möbeln.
Zuletzt auch noch die Werbung für das Häuschen von 1951.




In my Toy Shop I have this tiny house of 1951, part of a miniature program for street life.
And for scale reasons this Erna Meyer girl plays with the furniture.
At last the ad of 1951 which shows two Wiking houses.

Bodo Hennig Jubiläumsstube 2000 - 50th anniversary Bodo Hennig

 
 Im Bodo Hennig Katalog von 2000 wurde diese limitierte Auflage einer 50er Jahre Puppenstube angekündigt, die ich mir sofort bestellte. Das Erna-Meyer Biegepüppchen ist mit Petticoat, Ringelsöckchen und Pferdeschwanz genau passend gekleidet.

The 2000 catalogue of Bodo Hennig offered this 50th anniversary dollhouse, limited edition of 1000 items, which I ordered at once. The posable doll is by Erna Meyer and fits perfectly with petticoat, striped socks and ponytail.



Kann man den Nierentisch und die Musikbox erkennen? In der Musiktruhe ist eine Spieluhr, die nach dem Aufziehen sehr schön laut "La vie en rose" spielt.
Do you see the kidney-shaped table and the musicbox? It plays "La vie en rose" after winding it up.


Das Bild mit einer italienischen Landschaft erinnert an die Italiensehnsucht der Deutschen in den 50ern. Die Jubiläumsstube wird ab und zu bei ebay angeboten und man musste bis jetzt nie so viel dafür bezahlen wie ich im Jubiläumsjahr 2000...
The picture of an italian landscape reminds of the faible for Italy in those times. Sometimes this anniversary dollhouse is sold at German ebay and until now nobody had to pay as much as I did in 2000 ...

Samstag, 13. Februar 2010

Wie alles begann ... - How it all began...



 1988 bekam ich zu Weihnachten eine Puppenhausbausatz geschenkt. Wieso meine Familie auf diese Idee kam - ich war schließlich fast 30 - weiß ich nicht mehr. Damit begann das Zusammensetzen, anstreichen, tapezieren, Möbel kaufen oder als Bausatz kaufen oder selbst entwerfen und mit Laubsäge herstellen, Puppen aussuchen und überall wo man war, nach Miniaturen für das Haus zu schauen.
Ein paar Jahre später bot mir jemand echte alte Möbel aus den 50ern an. Ich kaufte sie und wusste nicht recht, was ich damit anfangen sollte, aber sehr schnell war ich fasziniert von dieser Zeit, in die ich ja geboren wurde. Ich hatte schon eine kleine mehr zufällig zusammengekommene Sammlung, kannte aber niemanden, der meine Leidenschaft teilte. Ich arbeitete in einer Buchhandlung und so entdeckte ich 1996 schon vor Veröffenlichung dieses so wichtige Buch für mich:
 "Traumwelten der 50er Jahre. Puppenwelt und Wirklichkeit. Katalog zur Ausstellung des Badischen Landesmuseums im Bruchsaler Schloss vom 15. Dezember 1996 bis 4. Mai 1997. Von Wolfram Metzger u.a. ISBN 3-88190-211-2"

 

In 1988 I got a dollhouse kit for Christmas. Why my family came up with this idea - I was almost 30 after all - I don't remember. Thus the time of assembling, painting, decorating, redecorating, buying furniture, choosing inhabitants, and looking for miniatures everywhere I was, began.
A few years later I was offered genuine old furniture of the 50s. I bought them not quite knowing what to do with them. But quickly I was fascinated by that period in which I was born. I already had a randomly assembled collection but did not know anyone who shared my passion. Working in a small bookshop at this time I luckiliy discovered the planned publishing of this so very important book for me: "Dreamworlds of the 50s. The world of dolls and reality. Catalogue of an exhibition of the Badische Landesmuseum..."

 

Drei Sammlerinnen stellte ihre Schätze aus. Es war eine Sensation für mich, denn man darf nicht vergessen, dass zu dieser Zeit, Puppenstuben sammeln automatisch bedeutete, dass sie mindestens um 1900 hergestellt wurden, kostbare vergoldete Miniaturen und unbezahlbare Porzellanpüppchen enthielten und nur auf Auktionen verkauft wurden. Jedes Buch über alte Puppenstuben endete allerspätestens in den 30er Jahren. - Und plötzlich war das Sammeln der 50er salonfähig!
Und welche unbekannten wunderschönen Häuser und Stuben konnte man sehen! Und so viele! Der Katalog hatte 190 Seiten und davon waren 100 Seiten Fotos! Aber auch der Textteil lieferte Informationen über Geschichte, Marken, Hintergrund, Hersteller, die ich nie so zusammengefasst gesehen hatte, vieles war neu für mich - es war schließlich die Zeit ohne Internet.
Eine neue aufregende Sammlerzeit begann für mich, angefeuert und unterstützt von diesem Buch, deshalb stelle ich es hier vor. Auch aus Dankbarkeit für das Engagement der drei Sammlerinnen, eine davon ist Swantje Köhler, die heute Verlegerin für Puppenstubensammlerbücher ist, und der damaligen aktiven Museums- und Verlagsmitarbeiter.

Three collectors exhibited their treasures. A sensation for me, at that time collecting dollhouses meant houses of around 1900, priceless miniatures, highly valuable porcelain dolls and going to auctions in far cities. No book of collecting dollhouses showes a house younger than the 30s. - And suddenly it was o.k. to collect the 50s! And the yet unknown wonderful houses and rooms in the book - and so many! The catalogue had 190 pages with 100 pages full of photos! But the text also offered so much information about history and firms that I did not know of before as it happened to be the time without www. Many years have passed, corrections are necessary at some points. "Research went on", Swantje Köhler once said. Nevertheless in my opinion it is the most beautiful book about my hobby. And that is not only my opinion. On German ebay this book was once sold for 230 Euro and even today you are lucky to get it for 90 Euro.



Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, viele Informationen sind dazugekommen oder müßten korrigiert werden. "Die Forschung ging weiter" , sagte Swantje Köhler mal zu diesem Buch.
Trotzdem ist es meiner Meinung nach das schönste Buch über mein Hobby, das je erschienen ist. Und das ist nicht nur meine Meinung. Im deutschen Ebay erziehlte es schon Preise von 230 Euro und unter 90 Euro kommt man nur mit viel Glück und Zufällen dran.