Donnerstag, 29. Dezember 2011

Bathroom - Linus Dähnert - Bad

Aus Holz und Plastik, wahrscheinlich von Ende der 50er oder Anfang der 60er.
Made of wood and plastic, probably from around 1960.

Auf der Rückseite sind die Wassertanks und Schläuche zu sehen - in diesem Badezimmer floss echtes Wasser aus den Wasserhähnen.
On the back are water tanks and flexible tubes - out of the water taps real water could run into the tub or the basin. 

Die Toilette funktioniert nicht... The WC does not work though...


Eine ähnliche - wahrscheinlich ältere - Version gibt es auch in beige:
A similar version in beige exist, too, it is a little bit older, I think:
Sammlung Borbeck

Und noch eine grüne Version.

The green version -  but I had put the bath tub at the wrong side.

Wie soll man ein Badezimmer dekorieren? Mit reichlich mit Zubehör? Oder lieber leer, damit man die schöne Linie erkennen kann?
How do I decorate a bathroom? Richly decorated or empty to show the lines of architecture?
Hier habe ich eine abendliche Baby-Badeszene ausprobiert.
Here I tried a homely scene of bathing three babys before bringing them to bed.

Drei kleine Puppenstubennackedeis aus Zelluloid aus dieser Zeit.
Three German celluloid babys of that time.

"Wassernixe" ("mermaid") Cellba Germany 9 
d.h. die Puppe ist 9 cm groß, meaning the doll is 9 cm tall.

Germany 70 Kleeblatt (cloverleaf) by Hans Hertwig
70 mm = 7 cm 

"Edi Germany 10 1/2"
10,5 cm

Man kann ein Bad auch mit zeitgenössischen Zubehör für den Hausputz ausstatten, denn wo kann man sonst so schön die vielen kleinen Besen und Eimer, mit denen die Mädchen sich auf ihre Rolle als Hausfrau vorbereiten konnten, ausstellen?


Decorating a miniature bath with cleaning accessories is another possibility to show some special brooms, mops, buckets, dustpans and brushes which were so popular once - when little girls were supposed to learn their future tasks early.
Hier sind es Blecheimer und Kehrblech aus Blech mit einigen Besen und Bürsten aus Holz.
Tin bucket and tin dustpan.
Mit Ata und großem Schwamm kriegen wir das Waschbecken bestimmt sauber.
With the help of "ATA" - a still popular cleaning powder in Germany - and a big sponge she will  surely succeed in cleaning the basin.

Nur nicht das "Frau-im-Spiegel-Foto" vergessen!
Never forget to take the "woman-in-the-mirror-picture"!

Das Putzzubehör wird sonst in diesem Putzschrank aufbewahrt.
The cleaning utensils are usually stored in this special cupboard.

Man konnte es aber auch in dieser dekorativen Pappschachtel erwerben, hier mit der grünen Blecheimer-Variante. Die Seife ist teilweise noch vorhanden und sieht sehr bespielt aus...
They were sold in colourfully illustrated cardboard boxes, too, this is one with a green tin bucket. The soap is still there - but a little girl has used it already.

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Biegepuppen - 1964 CaHo - posable dolls

Was weiß ich über CaHo Biegepuppen? Nicht viel - einige Brocken von der Caco-Homepage und aus Marcie Tubbs Buch z.B. dass der Name sich aus Canzler und Hoffmann, den beiden Firmengründern,  herleitet und dass die Firma die Biegepuppen ab Ende der 1920er herstellte. Nach dem Krieg baute sich einer der Partner im Westen Deutschlands, in Coburg, eine neue Firma auf und nannte sie Caco (Fritz Canzler Coburg). Dort werden die Biegepuppen noch heute hergestellt.
What do I know about CaHo dolls ? Sadly not much, some scraps of information from the firm's homepage  and from Marcie Tubbs book. The name derives from Canzler and Hoffmann, the two founders of the firm who produced posable dolls since the end of the 1920s. After the war the firm ceased to exist and one of the partners - Fritz Canzler - started with a new company in the West German town of Coburg, hence the new name CaCo after 1945. They still produce posable dolls today.



Diese Anzeige von 1951 ("Das Spielzeug") ist wohl aus der Übergangsphase, die Firma heißt immer noch CaHo und der alte Standort in Ostdeutschland, Sonneberg/Thüringen, und der neue in Westdeutschland, Coburg, werden noch beide genannt.
 Alle Puppen sind mit einer Art Plastikfolie umwickelt, Materialknappheit oder ein Experiment? Meine Puppe unten ist genauso gekleidet wie die Mutter in der Anzeige, ihr Körper ist aber mit dem üblichen hautfarbenen Stoffstreifen gewickelt.
This ad of 1951 must be from a transitional phase of the firm's history because it is still named with the old logo and the new and the old location in West Germany (Coburg) and in East Germany, (Sonneberg), are printed on it.
All dolls of 1951 are wrapped with a plastic foil instead of the former and later cotton thread - sign of lacking material or of an experiment? My doll wears the same coat and skirt as the mother of the ad but her body is wrapped in cotton.




D.R.G.M. = Deutsches Reichsgebrauchsmuster (bis 1944)

Sie ist von vor 1945, denn ihr Karton ist noch mit dem Patentschutz der Vorkriegszeit beklebt.
She is older, from before 1945, because the box shows the old patent number.

Dieser Auftritt der Firma Canzler & Hoffmann im Jahr 1964 auf der Leipziger Messe unter der Rubrik "Biegepuppen" ist nun ein großes Rätsel und eine große Überraschung für mich:
This appearance of the firm Canzler & Hoffmann in 1964 in a fair catalogue of Leipzig (East Germany) - announcing still the production of posable dolls - I find quite irritating and a big surprise:


Wer produziert hier denn welche Art von Biegepuppen? Herr Canzler war im Westen und Herr Hoffmann war in den 50ern gestorben. Und wie sahen denn 60er Jahre CaHo Puppen aus? Ich kenne nur 60er Jahre Biegepuppen von CaCo. Gibt es CaHo Biegepuppen in einer Verpackung ohne den D.R.G.M.-Patentschutz? Sind das dann CaHo-DDR-Puppen? Nicht, wie bis jetzt vermutet, aus den 30ern, sondern vielleicht bis zu 30 Jahre jünger?
Müssen wir die Geschichte dieser Firma umschreiben?

Who exactly was manufacturing in Sonneberg? Mr Canzler had gone into the West of Germany and Mr Hoffmann had died during the 50s. And how did these CaHo posable dolls of the 60s look like? I only know 60s CaCo dolls. Are there CaHo posable dolls in a box without the D.R.G.M. patent - and are these dolls CaHo-GDR-dolls? Up to 30 years younger than we thought CaHo dolls to be?
Do we have to rewrite this firm's history?


Freitag, 9. Dezember 2011

Kinderzimmer - Bodo Hennig - children's rooms



Bodo Hennig Kinderzimmer von 1966 - oben rechts
Bodo Hennig nursery from 1966 - top right


Caco Biegepuppenkinder und Spielzeug von Bodo Hennig und anderen Herstellern aus dieser Zeit.
Caco posable dolls and their toys from Bodo Hennig and more accessories from that period.



An die Nutellagläser mit den Plastikfiguren von Disney im Deckel kann ich mich auch noch gut erinnern. Hier sind sie als Wanddekoration eingesetzt.
I remember well the Disney give-aways from Nutella - a still popular hazelnut spread - hidden in the lid. Two of them are on the wall.

 


Ein größeres Kinderzimmer in meinem Hennig-Puppenhaus von 1971

Die Stockbetten für das Kinderzimmer von Bodo Hennig wurden 1965/1966 ins Programm aufgenommen, zusammen mit dem orangem Schrank. Mehr gab es noch nicht als Kinderzimmerausstattung. Im damals gleichzeitig angebotenem Puppenhaus mit Kinderzimmer stellte man deshalb noch einen Küchenhocker und einen Wohnzimmertisch dazu, damit der Raum nicht so leer wirkte. Über 20 Jahre sollte diese beiden Möbelstücke, später ergänzt durch passendes Kinderbett, sowie Tisch und Stühlen, verkauft werden, dabei änderte sich in den Jahren nur das Muster des Bettzeugs und der Stoffrückwand.



Bunk beds by Bodo Hennig were launched in 1965/1966 accompanied by the orange cupboard, there was no other furniture for the nursery. That is why in the dolls house of the same year they furnished the nursery with an additional living room table and a kitchen stool - or else the room would have looked quite empty. For more than 20 years the bunk bed and the cupboard were on sale - later completed by a cot and a table with chairs - and over all these years they only changed the pattern of the cloth.

  
Habt Ihr noch andere Muster in Euren Puppenstuben? Ich ergänze sie gerne hier, wenn Ihr mir ein Foto davon schickt - und gebe natürlich die Quelle an.

Do you have another pattern in your bunk bed of Bodo Hennig? You are welcome to send me a photo of it and I would add it to this post - naming the source of course.

Später - Later
Zwei Leserinnen haben noch Fotos von anderen Mustern geschickt, vielen vielen Dank:
Two of my readers have sent photos with more patterns of these bunk beds, thank you very much:


5 Stockbetten (Sammlung Gronau/Sauerland) - 5 more patterns

Das Muster des ersten Bettes war schon auf Foto 1 zu sehen, aber das Bett vorne ist wieder in einem neuen Muster.
The pattern of the one behind is the same as in photo 1 above, but the pattern in front is another version.

 
 
1966 "Das Spielzeug"


 
Privatsammlung Borbeck – private collection Borbeck


 Kinderbett / cot  1958 - 1975



 
 Tisch und Stühle / Table and chairs
1968-1989