Samstag, 20. Januar 2018

Schlafzimmer - EMS - bedrooms

Sammlung Gronau

Mitte der Sechziger Jahre - 

schlichtes, gradliniges Design, ohne harte Kontraste, gedeckte Farben.
Das ist der neue Stil, nach den schwungvollen Fünfzigern, die bei EMS manchmal auch sehr farbenfroh auftraten, wie hier unten in diesem Vorgängermodell zu sehen.
Mid-sixties - simple, straightforward design, without harsh contrasts, muted colors.
This is the new style, after the swinging fifties, which sometimes were very colourful, as seen here below in this predecessor model.


Sammlung Gronau

Sammlung Gronau

1957 Kultur im Heim

Bett mit grüner Plastikfolie am Fußende.
The bed in the East-German journal has a green plastic decoration at the footboard.

Ende der Fünfziger - ab ungefähr 1957 - änderte sich das Design beim Hersteller EMS grundlegend:
war es vorher in seiner Behäbigkeit noch fest in den Dreißiger Jahren verankert, sprudelte es plötzlich vor extravaganten Formen und Farben. Das spiegelte die Ereignisse der realen Möbelwelt. Plötzlich wurde es bunt und beschwingt auch in den Möbelhäusern der DDR und die führende Einrichtungszeitschrift "Kultur im Heim" berichtete sehr wohlwollend über die neue Stilrichtung:

Anregend und schön 

 



In the late fifties - from about 1957 - the design of the EMS manufacturer changed fundamentally: previously firmly anchored in the thirties, it suddenly surprised with extravagant shapes and colours. This reflected the events of the real design world which had become colorful and vibrant even in the furniture stores of East-Germany  and the leading furnishing magazine "Culture in the home" reported very benevolently about the new style:

Stimulating and beautiful


Der neue Kleiderschrank mit Aufbau und Plastikschiebetüren (leider fehlen hier die Beine) und unten der Kleiderschrank eines anderen Modells - dieselben Türeinsätze, aber sonst ist nichts beim Alten geblieben.
Beide Möbelstile existierten wie in der richtigen Welt noch einige Jahre parallel, denn die überwiegende Mehrzahl der Käufer wollte sich weiterhin mit den gewohnten Möbeln einrichten und stand Veränderung skeptisch gegenüber. Möbel galten als lebenslange Investition und da setzte man nicht nur beim Material auf Langlebigkeit, auch die Form sollte durch Anlehnung an Tradition lange gefallen.


The new wardrobe with structured and plastic sliding doors (unfortunately missing the legs) and below the wardrobe of another model - the same door panels, but otherwise nothing has remained the same. As in the real world both furniture styles existed simultanously for several years, because the vast majority of buyers wanted to live with traditional furniture and was skeptical about change. Furniture was regarded as a lifelong investment and not only had the material to last for a lifetime, but the design should also be attractive for that time span.




Sammlung Gronau

 Was für ein harmonisches und doch ungewöhnliches Schlafzimmer.
 Mehr Anpassung an moderne Formen ist schon fast nicht mehr möglich. Das untere Foto stammt aus einem westdeutschen Einrichtungsbuch und ist das klare Vorbild dieser Miniaturausgabe.

The most modern bedroom design of that time - around 1959 - that I know. Astonishing that it was designed for a single person. Singles are not supposed to live in a dollshouse - are they?

Ganz im Gegensatz zu Puppenhausschlafzimmern ist es ein Zimmer für eine einzelne Person, was in der Puppenwelt nicht üblich ist. Entweder es gibt Betten für ein Elternpaar oder für das obligatorische Geschwisterpaar, das natürlich aus einem Jungen und einem Mädchen besteht.
Laut Katalogfoto ist das dargestellte Schlafzimmer aber komplett, es gibt kein zweites, spiegelbildliches Bett, das auf die andere Seite des Schrankes gehört.
Entwarf EMS also auch Einrichtungen für Singles? Oder für einzelne Teenager? 

Exactly like this example from the real world.



um 1959/1960 Katalogfoto





Frisiertisch - dressing table with many curves



Weihnachten 1959 mit einer Puppenstuben des VEB Grünhainichen, eingerichtet mit dem Schlafzimmer von EMS.
Christmas 1959 and in the room box we glimpse the very same bedroom.



 

Blaues Bett in geschwungener Form in der Wohnzeitschrift "Kultur im Heim"
Again, a photo from the "real world".


Sammlung Borbeck




1957


 Sammlung Katharina


1957




The traditional style - but compared with pre-war design even this sturdy model has changed a lot, the form is simple and functional without any decoration.

1955
Verglichen mit dem Vorkriegsstil ist auch dieses Schlafzimmer fortschrittlich. Gerade Linien, funktionelles Design ohne überflüssige Verzierungen. Es wirkt bodenständig und aber auch etwas langweilig. Wie wir gesehen haben, gab es danach bei EMS lange keine einfachen rechteckigen Spiegel mehr...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen