Samstag, 11. Januar 2014

Stuben - Bodo Hennig - room boxes

Eine Chronologie - A chronology

1955-1978





A 1955


B 1955

C 1956-1957
C 1956-1957





D
1957-1960


Aus der Sammlung Gronau/Sauerland

Die einfache Einraumstube ohne Tapeten und ohne Bodenbelag ist natürlich nur für Hennig-Sammler ein ganz besonderes Stück. Genau der richtige Hintergrund für seine Puppenmöbel aus dieser Zeit, genau die richtige Farbe, das richtige Material, der richtige Maßstab. Alles stimmt.
Für eine Fünfziger-Jahre-Stube sieht es recht minimalistisch aus. Es gibt keine harten Kontraste, die Farbe Schwarz taucht nicht auf, auch die Metallverzierungen fehlen - aber das ist eben das Besondere an Bodo Hennigs Möbelstil, der sich nie am Warenhausdesign orientierte sondern an dem Angebot der gehobenen Möbelhäuser und in diesem Fall eher am skandinavischen Möbelstil.

A rather simple roombox without wallpaper and without a floor covering. But a collector of Bodo Hennig's furniture values the artless background: 
exactly the colour, material and size you need for the perfect presentation.
It is not the typical fifties livingroom. Where are the contrasting colours, the swinging forms, the metal bands, the colour black, the asymmetry?
We realize again that this was never Bodo Hennig's design at all. He loved wood and had probably studied the Scandinavian style of making furniture very closely.




Die Einrichtung der Stube orientiert sich so nah wie möglich am Vorbild des Katalogfotos oben. Auch die Puppen und viele der Accessoires von Bodo Hennig passen zeitlich - leider gibt es nicht viele originale Ziergegenstände von Hennig aus dieser Zeit, so dass auch spätere Plastikteile zu sehen sind.

The interior resembles the one of the catalogue photo very much.





Diese Einrichtung ist aus einem Spielwarenkatalog und offensichtlich nicht entsprechend der Hennig-Werbefotos eingerichtet, denn obwohl alle Möbelstücke von ihm hergestellt wurden, wären die Kommoden an der hinteren Wand niemals so in einem Hennigprospekt hingestellt worden - denn eigentlich sind es Schrankoberteile.
Ich finde es sehr originell und den Fernseher habe ich vorher auch noch nicht in Farbe gesehen, geschweige denn in einer Sammlung.

Another photo of around 1959 found in a toys catalogue. Although there are only Hennig pieces in the room box it was not furnished by the firm itself - the sideboards on the wall are actually upper elements which were put ON sideboards. I like that. And besides, it is one of the very rare colour photos of that time.



1957 - 1960

Die leere Stube zeigt noch mal die spartanische Ausstattung. Es gab noch zwei dazu passende Stuben ohne Fenster, eine kleine für die Küche und eine größere für das Schlafzimmer. Natürlich sollten die Mädchen sich daraus eine Wohnung zusammenstellen können. Die beiden anderen Stuben ohne Fenster und Türen sind im leeren Zustand selbstverständlich völlig reizlos - wenn man nicht Bodo-Hennig-Fan ist...

There was a matching roombox for the bedroom and the kitchen, both without windows or real doors, looking even more frugal than this livingroom box. But together they formed the doll apartment - and I would love to have them all...





Bodo Hennig Jubiläumsstube 2000 - 50th anniversary Bodo Hennig



 
 Im Bodo Hennig Katalog von 2000 wurde diese limitierte Auflage einer 50er Jahre Puppenstube angekündigt, die ich mir sofort bestellte. Das Erna-Meyer Biegepüppchen ist mit Petticoat, Ringelsöckchen und Pferdeschwanz genau passend gekleidet.

The 2000 catalogue of Bodo Hennig offered this 50th anniversary dollhouse, limited edition of 1000 items, which I ordered at once. The posable doll is by Erna Meyer and fits perfectly with petticoat, striped socks and ponytail.



Kann man den Nierentisch und die Musikbox erkennen? In der Musiktruhe ist eine Spieluhr, die nach dem Aufziehen sehr schön laut "La vie en rose" spielt.
Do you see the kidney-shaped table and the musicbox? It plays "La vie en rose" after winding it up.



Das Bild mit einer italienischen Landschaft erinnert an die Italiensehnsucht der Deutschen in den 50ern. Die Jubiläumsstube wird ab und zu bei ebay angeboten und man musste bis jetzt nie so viel dafür bezahlen wie ich im Jubiläumsjahr 2000...
The picture of an italian landscape reminds of the faible for Italy in those times. Sometimes this anniversary dollhouse is sold at German ebay and until now nobody had to pay as much as I did in 2000 ...



B, C 1961-1964
Wohnzimmerstube und Küchenstube (etwas kleiner) mit jeweils einem Fenster, die Fenster sind 3teilig
Livingroom box and kitchen room box (smaller) with a window


 
 C Sammlung Gronau/Sauerland

In den Werbeanzeigen wurde es als Küche eingerichtet, die passenden Stuben für das Wohn- und Schlafzimmer waren etwas größer. Verwunderlich ist schon, dass ein Küchengehäuse keine Fliesen an den Wänden hat, so dass Hennig die vielseitige Verwendbarkeit seiner Stuben wohl wichtiger war.

A wonderful room box by Bodo Hennig from the beginning of the sixties - with original wall paper.



Eingerichtet nur mit Bodo Hennig Möbeln aus dieser Zeit.
Furnished only with Hennig pieces of that period.

 
Inge Michno




Diese 3 Badmöbel wurden von 1963-1978 hergestellt -
Diese Umrandung aus Holz mit elektrischem Anschluss ist zwar nicht im Bodo Hennig Katalog zufinden, sieht aber authentisch aus. (Foto: Nürnberger Spielzeugmuseum)
These 3 pieces for a bath were produced from 1963 until 1978.

Wer noch mehr Puppenbadezimmer sehen will,
>hier beginnt mein Bericht über eine Miniaturbadezimmer-Ausstellung.
If you like to see more dolls bathrooms
>here begins my report about a miniature bathrooms exhibition.




D 1965 - 1967



D 
Auf dem Katalogfoto ist die Einteilung etwas anders, die kleinere Küche ist rechts, das größere Wohnzimmer ist links.
On the photo in the catalogue the smaller kitchen is on the right.

Es geht gleich los mit der Party, die Kuchen sind schon auf dem Beistellwagen, der Ehemann unterhält den ersten Gast, die Dame ist noch etwas scheu und sitzt steif mit ihrer Handtasche im Sessel. Seine Tochter wartet ungeduldig darauf, endlich ihre Puppe zeigen zu können. Ihre Schwester ist noch in der Küche und schaut zu, wie die Mutter die Teller aufeinanderstapelt, es wird wohl eine Stehparty - normalerweise denke ich mir keine Puppengeschichten aus, aber das war die Situation für die ich die Puppen und das Zubehör zusammengestellt habe.
Über der Verbindungstür sind zwei Nägel angebracht, vielleicht war hier mal ein Vorhang, die Tür fehlt auf jeden Fall. Die blaue Küche wurde von Mitte der 60er Jahre bis in die 70er Jahre verkauft, dies ist die älteste Version mit den außen angebrachten Plastikscharnieren und den gemalten Küchenmotiven auf der Rückwand.


A party is about to begin, the cakes are on a tea trolley, the husband tries to start a friendly conversation with the first guest who is still a little bit shy with her handbag beside her. His daughter sits on the couch eagerly waiting to show her doll. In the kitchen the wife is piling up the plates for the expected guests watched by her younger daughter - I usually do not imagine stories about my dolls but that was the scene I had in mind when I chose the dolls and the accessoires.
Above the connecting door are two nails indicating that there was a curtain once. The blue kitchen was sold for many years only slightly changed sometimes. This is one of the oldest versions with white hinges and painted kitchen accessoires on the cupboards.


Es sind nur Erna Meyer Puppen in der Stube, die meisten aus den 70ern.
There are only Erna Meyer dolls in this room box, most of them are from the 70s.



Die 60er sind bezüglich Mode und Design eine interessante Zeit, am Anfang gab es noch Nierentische und Pastellfarben und am Ende Weltraumdesign und bunte Hippie-Mode.
1964 war das Jahr, in dem die wunderschönen Plüschdrehsessel von Hennig herauskamen. Der Fuß ist aus Metall, genau wie beim Tisch, Beistellwagen und der Blumenbank.
The sixties are a very interesting period regarding design and fashion - sometimes very much connected to the fifties and hesistantly accepting the new material plastic and at the end of the decade so quick in transfering their enthusiasm for space rockets and hippies on interior design. 
 1964 was the year the wonderful plush swivel chairs of Bodo Hennig were seen the first time. They have a metal bottom, just like the table, the trolley and the flower bank.

Kunststoffkuchen - plastic cakes
  
Im Wohnzimmer versuchte ich ebenfalls, nur Bodo Hennig Accessoires zu verwenden, bei den Blumentöpfen ist es mir gelungen, aber die Plastikkuchen und Obstschalen fand ich zwar oft in Konvoluten mit Bodo-Hennig-Möbeln, ihre Herkunft kenne ich aber nicht.
Again I tried to use mainly Bodo Hennig accessoires for the room, the flower pots are all genuine but although the cakes and the two fruit bowls are often sold with Hennig furniture they were not made by Hennig.

 

Gelbe Porzellantöpfe, Holztöpfe, Messingtöpfe und eine Holzgießkanne.
Yellow china and wooden pots, brass pots and a wooden watering can.


Auf der Kommode stehen zwei Plastikgefäße für Alkohol, eine Plastik-Obstschale, ein Buch mit dem neuen Bodo Hennig Logo (wurde ab 1963 verwendet) und ein Miniatur-Bodo-Hennig-Puppenmöbel-Katalog von 1967.
On the chest of drawers are two plastic jars for alcohol, a plastic fruit bowl, a book with Bodo Hennig's new logo (from 1963 on) and a Bodo Hennig miniature catalogue from 1967. 


In einem Lundbyhaus wäre diese Plastikpuppe wohl die Tochter der Familie, hier in der 1:12 Welt ist sie die Puppe der Puppe.
In some Lundby houses this doll's doll may be seen as the daughter of the family but in a Hennig 1:12 scale she can only serve as a doll's doll.


Was für ein moderner grüner Anzug mit rosa Hemd und pinker gehäkelter Krawatte. Die Plastikschuhe weisen darauf hin, dass er aus den späten 70ern stammt.
What a fashionable green suit with pink shirt and even pinker knitted tie. The plastic shoes prove him to be of the late 70s.


Sie ist hier die älteste Puppe, von Anfang der 60er.
She is the oldest doll - from the beginning of the 60s.



E 1965-1967(?)
Eigentlich die Stube für die Küche, Fenster nur noch 2teilig und rechts.
Originally a kitchen room box, slightly smaller, window on the right.


Das Schiebefenster kann man öffnen.
The sliding window can be opened.

F 1965-1969(?)



G 1968-1969
Schlafzimmer - bedroom
Sammlung Gronau/Sauerland
G
Eingerichtet als Wohnzimmer. With a livingroom interior.
Aus: "Traumwelten der Fünfziger Jahre"




Badezimmer zum Anbauen an die Puppenstuben - Bathroom to attach to the room boxes

 

Im Puppenhaus aus dieser Zeit findet man >dieselbe Tapete.
In the dollshouse of that period you have >the same pattern of the wallpaper.



Sammlung Gronau/Sauerland

C 1970-1975
Schlafzimmer - Bedroom


D 1976




Eine moderne flexible Einrichtung, die Schrankelemente können genauso gut anders gruppiert werden, genau wie die Sesselelemente. Die vorherrschende Farbe ist Braun - das Orange in Bodo Hennigs Möbelprogramm von 1972 ist fast verschwunden.
The modern and flexible furniture can be arranged in many ways. The main colour is brown, the orange from the years before has nearly vanished.





Meine modernste Puppenküche mit meinen jüngsten Caco Biegepuppen in meiner modernsten Puppenstube - denn ich versuche, meine Sammlung mit dem Jahr 1980 zu begrenzen. Die Einbauküche war damals hypermodern - auch heute, fast 40 Jahre später, wirkt sie noch nicht altmodisch, mit ihrem Dunstabzug, Gefrierschrank und den üblichen Haushaltsgeräten.
My most modern kitchen with my most modern Caco dolls presented in my most modern room box - I try to set my collections's time limit on the year 1980. 
At that time the kitchen was hyper modern and even nowadays, nearly 40 years later, it does not look oldfashioned with its many appliances.




 In der Sammlung Gronau/Sauerland finden wir die Stube mit genau denselben Wohnzimmertapeten, wie sie im Katalog von 1976 abgebildet ist.

The catalogue photo of 1976 shows exactly this pattern on the wallpaper for the livingroom.

Photos from the collection Gronau/Sauerland.

Braun - brown


Wie schon im vorherigen Post erklärt, war diese Version nur 1976 im Katalog verzeichnet. Danach wurden nur noch Einzelräume in einem neuen Design verkauft.
Bis 1975 waren die beiden Zimmer in kräftigen Farben tapeziert, blau und orange. Orange war auch die Lieblingsfarbe für Möbel, Lampen oder sogar die Puppen von Hennig.
Ab 1976 wird es langweilig, man sieht nur noch die Farbe Braun.

 

This room box with the light coloured wallpaper was produced only for one year: 1976 
During the previous years it had always been decorated with a striking ORANGE wallpaper. From 1977 onwards the design world favoured the boring colour BROWN. And so did Bodo Hennig.




E 1977-1978 

1 Kommentar:

  1. Ah! Gracias por esta cronología..Una buena idea para saber mas de este tema...

    AntwortenLöschen