Samstag, 10. Mai 2014

Chronologie - Ullrich und Hoffmann (Wichtelmarke) - chronology

Ullrich und Hoffmann, Seiffen
gegründet 1903
In den Fünfziger Jahren erlebte die Puppenmöbelfertigung im Spielzeugdorf Seiffen einen erneuten Aufschwung. Die Gesellschafter der Traditionsfirma Ullrich und Hoffmann waren zu dieser Zeit Karl und Walter Kurz, sie beschäftigten 50 Personen, allein drei Frauen hefteten nur die Möbelchen in Kartons.
1952
erschien ein Warenkatalog, der das neue Firmenzeichen, die Wichtelmarke, trug. Aus diesem Katalog könnten die Abbildungen im "Lexikon der Puppenstuben und Puppenhäuser" sein.
Im kleinen Ort Seiffen hatte auch ein zweiter bekannter Puppenmöbelhersteller seinen Sitz, Paul Hübsch, sowie die >>>Firma Edmund Müller, von der ich ebenfalls schon berichtet habe.
Vertreter aller drei Firmen gingen bis 1961 auch auf die westdeutschen Messen und "glänzten, im wahrsten Sinne des Wortes, mit perfekter Oberfläche, sauberster Verarbeitung, mit modisch aktueller Gestaltung, mit Stoffbezügen und Dekors, die dem Zeitgeschmack genau entsprachen."
In den 60ern konnte sich auch Ullrich und Hoffmann nicht mehr gegen eine staatliche Beteiligung wehren, bis im Jahre 1972 dann alle Puppenmöbelhersteller komplett verstaatlicht wurden und Teil der VERO wurden.



1951

Ullrich und Hoffmann, Seiffen
  • founded 1903
  • >The firms Paul Hübsch >>>Firma Edmund Müller which made dolls house furniture, too, were also based in the village of Seiffen.
  • 1952 a catalogue is published (for the first and only time?) and the logo "Wichtelmarke" is launched.
  • 1972 all firms are nationalized and become part of the large organization VERO.



1951

Katalogabbildungen von 1952 im "Lexikon der Puppenstuben und Puppenhäuser"

Markenzeichen ab 1952
Wichtelmarke


logo since 1952


 Sammlung Katharina

1953
berichtet die
Berliner Zeitung, Sonntag 6. Dezember,
dass Ullrich und Hoffmann im Laufe des Jahres hauptsächlich für den Export nach Holland, Belgien, Dänemark und Frankreich geliefert hat. "Vor Weihnachten aber wird nur für den Bedarf unserer Republik gearbeitet. Im Musterzimmer sind die im Werk gefertigten Puppenmöbel ausgestellt, die ungefähr in der Preislage zwischen 4,80 und 20.- DM liegen. Da gibt es u.a. moderne Wohnzimmer mit einer Musiktruhe, die gleichzeitig einen Fernsehbildschirm enthält, Speisezimmer mit einer fahrbaren Bar, Rutschbahnen für Puppen und Puppenschaukeln."


www.puppenhausmuseum.de


1954


1955
auf der Spielzeugmesse in Nürnberg mit "ihrer bekannt schönen Puppenmöbel-Kollektion"
("Das Spielzeug")

Fünfziger Wohnzimmer - 50s livingrooms

 

Traumwelten - Inge Michno
 
 Sammlung Anna Setz


eingebaute Barfächer - Drinks cabinets


 Sammlung Katharina






1950er Puppenmöbelkarton - Wichtelmarke - 50s dolls furniture box




Eines meiner Schlafzimmer von Wichtelmarke befand sich noch in seiner Originalschachtel auf dessen Deckel viele Möbel abgebildet sind. Für uns sind solche Abbildungen natürlich - mangels erhaltener Firmenkataloge - sehr aufschlussreich. Welche Möbel aus unseren Sammlungen können wir denn nun Wichtelmarke zuschreiben?
Sehen wir uns den Karton doch genauer an:
One of my bedrooms by Wichtelmarke was in its original sale box which is richly illustrated on the lid with dolls furniture made by the firm. Very important for my research because I have not found any catalogue or any ads of them yet. So let us see which pieces of furniture in our collections were made by Wichtelmarke.


Zuerst fallen mir die bekannten Möbel aus dem Klassenzimmer ins Auge, die ich im Originalkartons gesehen habe, die mit Wichtelmarke gemarkt ist.



First I recognize the parts of a classroom that we already saw in other Wichtelmarke boxes.


Es wurde sogar noch bis mindestens 1969 angeboten, wie dieses Foto aus einem Spielzeugkatalog zeigt.
Even many years later it was still on sale - I found the same school class in a toys catalogue of 1969.



Ich habe alle Möbelstücke für Wohnzimmer ausgeschnitten, damit man einen Überblick bekommt:
zuerst die beiden Schränke mit der Pflanze,
dann die zwei Sofatypen und der Tisch,
danach sogar drei Sesseltypen mit demselben Tisch,
zuletzt das Radio, den Servierwagen, den Zeitungsständer, die Stehlampe und die Uhr.

I cut out all pieces for a livingroom:
first two cabinets with a tall flower in a pot,
then two kind of sofas and the lounge table,
then three types of armchairs with the same table,
and at last a radio, a trolley, a news rack, a lamp and a clock.


Dieses Wohnzimmer enthält schon vier Elemente der Zeichnungen:
Schrank, Couchliege, Sessel und Uhr.
"Die Fünfziger" sind endlich auch im Design angekommen, die schwingenden Formen, die dunklen Hölzer im Kontrast zu den hellen Türen, sowie das Stoffmuster zeugen davon.
In this set we find four elements of the drawings on the box united:
the cabinet, the sofa and the chair, the clock. It is certainly designed in the new swinging look of the fifties, the contrast of dark and light wood, the love for black, and the fabric pattern.


Wichtelmarke knobs


Das Wohnzimmer ist sehr einfach hergestellt, die Schubladen unten im Schrank hat man sich gespart, dafür gibt es nur eine Blende, die auch die plumpen Beine verdeckt. Es ist nur billig lackiert.
Dafür ist die Wirkung doch sehr elegant.
The furniture is very simply made though, no drawers on the bottom of the tall cabinet, just a fake plinth, rough legs concealed by the plinth and cheap wood.
The effect is quite graceful I must say.




The swinging fifties



1960
Eine geschwungene Couchliege aus der "wirklichen" Welt.
A swinging couch from the "real" world.



Was für ein schwungvoller Blumenständer. Das kann doch nur dieser sein?
What a swinging flower stand - and it looks exactly like this one.

Sammlung Anna Setz

Auf dem oben abgebildetem Kartondeckel sind der Blumenständer und auch der Terrassenstuhl nicht abgebildet, aber auf einem anderen Stück dieses Kartons, das als Bettunterlage von Wichtelmarke verwendet wurde.
The chair for the terrasse and the flower stand are not on the drawing of the lid above - 
I found them on another piece of cardboard for another bedroom.






Sammlung Gronau/Sauerland




Sammlung Katharina

Sammlung Gronau/Sauerland


Sammlung Katharina

www.puppenhausmuseum.de

Sammlung Christine

1960
Karstadt Spielzeug Katalog


1961

Sammlung Bruchsal

www.puppenhausmuseum.de

courtesy: Bernd Havenstein

Sammlung WK Niederrhein




Sammlung Borbeck
schwarz-weiße Wohnzimmer





TV Motiv um 1961


1963



Sammlung Anna Setz




Sammlung Alexandra



1964
Messe-Katalog Leipzig

Sammlung Gronau/Sauerland




Sammlung Christine


1969
"Spielzeug von heute" Neuheiten:
Bauernküchen, Bauernwohnzimmer, Schlafzimmer

1970 Schule - School

1972 Verstaatlichung und Eingliederung in den VEB VERO


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen