Freitag, 24. Oktober 2014

Haus Kathrin - VEB Grünhainichen - a dollshouse named "Haus Kathrin"

Sammlung Borbeck

A VEB Grünhainichen dolls house
of 1962 with the logo on the side
and the name of the house as well:
"Haus Kathrin".
Why can it not always be like this?
Identifying and cataloguing 
would be so simple...



Vorbildlich: an der Seite steht der Name des Hauses und sogar das Logo der herstellenden Firma, VEB Grünhainichen,
klebt auf dieser Seite.
1962
  wurde in Westdeutschland für dieses Puppenhaus mit
geworben.


Die Seitenansicht, schnittige Formen und über der Garage mit Fenstern ist die Terrasse mit bunter Markise.
Ein kleines Haus, nur zwei Zimmer übereinander, dafür können die Puppen auf den langen Balkon, auf die Terrasse und über die große Treppe spazieren. Der Bruder konnte auch mitspielen, denn für sein Auto gab es ja eine Garage.
Das Dach ist teilweise ausgeschnitten, damit man besser in das obere Zimmer greifen kann.


Caco Biegepuppen leben hier. Oben ist die Küche, eingerichtet mit Crailsheimer Holzmöbeln.
Wunderschöne bunte EMS Wohnzimmermöbel und farblich passende Lampen.

Furniture: also from East Germany - VEB Niedersaida (EMS)

Sammlung Katharina
Eine Stube mit vielen bunten Schränken vom VEB Niedersaida.

Werkfoto VEB Niedersaida

>>> Chronologie von VEB Grünhainichen Puppenhäusern und Stuben

Dienstag, 21. Oktober 2014

Museumsmarkt Ratingen am Sonntag den 9.November 2014

 

Wer in der Nähe wohnt und Zeit hat, sollte diese schöne Spielzeugbörse nicht verpassen.
Warum nicht mal wieder Spielzeug von nahem betrachten, vielleicht sogar in die Hand nehmen? Mit den Sammlern plaudern, die ihre Sammlung vielleicht verkleinern wollen und deshalb einen Tisch gemietet haben. Oder HändlerInnen kennenlernen, die sich in ihrem Sammelgebiet sehr gut auskennen?
Es ist wie ein kleiner Museumsbesuch und ein Eintauchen in vergangene Spielwelten.

Wer wissen will, ob noch ein Verkaufstisch zu haben ist, um es selbst mal auszuprobieren, der ruft einfach Frau Dorfmann oder Frau Krohn an.

Vielleicht sehen wir uns dort!


Diesmal will ich wieder den ganzen Tag dort sein und dem bunten Treiben zusehen - wer mich dort treffen will, muss sich einfach nach dem Stand der "Puppenstubensammlerin" erkundigen. Fragen zu einzelnen Sammlungsstücken werde ich gerne beantworten - soweit ich kann. Info-Material bringe ich mit.

 
 
 

Puppen, Bären und Spielzeug Börse 2014

am 9. November 2014 von 11 bis 16 Uhr
in der Stadthalle Ratingen
Ecke Europaring, Schützenstraße
---
Verkauf von antiken Puppen, Künstler- und Celluloidpuppen, Teddybären, Puppenstuben und Zubehör, Puppenkleidung, Kaufläden, altem Spielzeug und Sammlerliteratur, Puppendoktor
---
Puppenbörse - Puppenbörse - Puppenbörse Ratingen - Puppenbörse - Puppenbörse

Sonntag, 19. Oktober 2014

Holzschränke - Rülke - wooden cabinets

 

Auf dem Foto sind Schränke aus meiner Sammlung von Ende der 50er bis Mitte der 60er aus Holz, die ich Hermann Rülke zuordne.
Schlafzimmer und Wohnzimmer, helle, rötliche und dunkle Hölzer, Hütchengriffe, Röhrengriffe, kleine lange Knöpfe, flache große goldene - unten links gibts ein spätere Variante, golden und spitz, es wird nicht langweilig mit Rülke.

This posts presents a variety of cabinets and cupboards
for livingrooms and bedrooms
all made around 1960 and later.
Different knobs, different legs,
but all made by Rülke 
(in my opinion).
 
Auch die Möbelbeine sind sehr variantenreich.





Was für niedliche ungewöhnliche Füße.
Cute legs.


Nürnberger Spielzeugmuseum

Den Schrank mit den niedlichen Beinen aus den letzten Bildern sehen wir auch in dieser Möbelpackung, auf der kein Hersteller angegeben ist.
Wunderschönes Zubehör in Form der Wandbilder und eine Polstergarnitur in zarten Farben.

The cabinet with those cute legs
is part of a dolls furniture set
shown in the virtual collection
of the Toy Museum in Nuremberg.
A few pieces are part of my collection,
the wonderful wall pictures sadly not.
The ad of the last photo
places this set around 1963.

In meiner Sammlung finde ich einige Teile aus diesem Karton:


Mein Fernseher passt von der Holzfarbe nicht richtig dazu, das Modell könnte aber stimmen.
Der Sessel müsste dringend mal gereinigt werden - ich traue mich nicht, weil ich Angst habe, die Beflockung zu beschädigen.

Im Virtuellen Puppenhausmuseum finde ich eine die Couch (mit einer anderen Farbgebung) und saubere Sessel:


Eine Anzeige der DDR-Exportgeselschaft Demusa aus dem Jahr 1963 hilft uns, das Herstellungsjahr wenigstens ungefähr anzugeben. Hier sehen wir nämlich den Wandbehang wieder.

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Elefanten-TV - Hermann Rülke - elephants' TV

 
Dieses Wohnzimmer, mit dem dazugehörigen Bananensofa und den Cocktailsesseln, wurde wohl von Rülke für die Genossenschaft Dregeno hergestellt.
Wer Puppenmöbel aus dieser Zeit sammelt, kennt das Fernseh-Motiv bestimmt, die schwarz-weiße Zeichnung von kleinen Negerkindern (politisch absolut unkorrekt, ich weiß) und einem Elefanten. In Wirklichkeit sind es viele verschiedene Bilder, denen man begegnet. 

Sammlung Gronau/Sauerland

 



Selbst dieselben TV-Modelle aus dieser Zeit zeigen verschiedene Szenen der Dschungelgeschichte. Sind es Illustrationen aus einem bekannten Kinderbuch aus dieser Zeit? Welche Geschichte mag es wohl sein? Mogli wohl nicht, denn hier beherrscht eindeutig der Elefant jedes der Bilder. Eine seltsame Wahl für ein Fernsehmotiv und viel seltsamer ist es, dass es so viele Jahre verwendet wurde - bis Anfang der 70er Jahre.

A strange thing:
why choose a black and white photo
of an elephant with black children
in a fairy jungle
and keep to this old-fashioned picture
for many years,
even having many different scenes from that tale?
Around the year 1970
we find the elephant in a plastic TV
and I still do not know
the origin of that drawing
and why the firm was clinging on to it for so long.

Eine kleine Zusammenstellung von Fernsehern mit diesem Motiv, alle sind wohl eher aus den 50er Jahren, einer hat sogar die typischen Rülke-Röhren-Knöpfe. Die Versionen in dunklem Holz passen zu dunklen Wohnzimmern, manche davon mögen auch unter dem Namen "Dregeno" verkauft worden sein.

Rülke hatte in den 60er Jahren einen Stand-Fernseher aus Holz, der dem von Wichtelmarke sehr ähnlich ist:
links/left: Wichtelmarke
rechts/right: Rülke



Es wundert mich, dass die Firma trotzdem das wirklich altmodische Motiv des Elefanten mit Negerkindern nicht durch ein buntes Bild ersetzte, selbst als der Fernseher schon ganz aus Plastik war. Der mittlere Fernseher hat dasselbe Drehgestell aus Kunststoff wie die Rülke-Drehsessel aus dieser Zeit und der rechte Fernseher ist schon ganz aus Plastik genau wie das komplette  Wohnzimmer von Rülke um 1970.


Wer löst das Rätsel der Elefanten?